[/projekte/*/index.html]

Liebe Gäste, Besucher, Kreative,

aufgrund der Corona-Krise bleibt das Unperfekthaus bis auf Weiters geschlossen auch wenn andere Betriebe mittlerweile wieder geöffnet haben.

Diese Pause haben wir bisher genutzt neuen Ideen nachzugehen.

Und es ist beschlossen: Ein neues UpH kommt.
UpH 2.0. oder UPH Reloaded. Nennt es, wie ihr wollt, denn es wird Klasse.

Was bleibt: das UpH als Idee und Gerüst. Das Dorf der Kreativen, Querdenker, Macher und Spinner. Diese irre Mischung aus Malern, Träumern, Bankern, Grüblern und Leuten, die eigentlich nur frühstücken wollten, aber jetzt seit einer halben Stunde durch das Haus stolpern und auf eine gute Idee nach der anderen kommen.

Was kommt: genau das Gleiche, nur viel mehr. Viel, viel mehr. Und ganz anders und genau so. Größer und kleiner und lauter und stiller, heller und edler und stärker und mit neuer Kraft, um das zu bewahren, was uns anders macht. Alles bleibt anders. Wir werden mehr. Wir werden stärker. Wir sind, was wir waren, bleiben, was wir werden, werden, was wir können und das ist: na ja, eigentlich so ziemlich alles. Fast.

Lasst euch überraschen. Aber es wird ein bisschen dauern. Wir müssen noch planen, investieren, Wände rauskloppen und so.

Wir sind traurig, weil wir zu sind. Wir sind aber auch aufgeregt und gespannt, weil wir wieder aufmachen werden.

Das alte neue Unperfekthaus.
Freut euch drauf, ab Herbst 2020
(Gastronomie und Hotel vermutlich etwas früher)



Talenthaus Essen

Das Talenthaus ermöglicht Jugendlichen beim Übergang Schule-Beruf, auf praktische Weise ihre Talente zu entdecken.
Kernelement des Talenthaus ist die zweistufig angelegte Talentwerkstatt, die eine systematische Berufsfelderkundung sicherstellt. Weitere erlebnisorientierte Themenangebote ergänzen das Programm.
Graphik TALENTHAUS
Berufsorientierung mit allen Sinnen – und mit hohem Spaßfaktor: Schnelles Tempo, viel Abwechslung, Einzelwettkampf und gemeinsame Lösungen
Jugendliche in der TALENTWERKSTATT
Durch praktisches Ausprobieren aller 16 Berufsfelder – von Bau/ Architektur über Gastronomie, IT, Umwelt, Maschinenbau, Kunst/ Kultur, Gesundheit bis zur Logistik – werden genderspezifische Vorbehalte abgebaut, d.h. Mädchen können ihre Technikbegabung genauso entdecken wie Jungen ihr Pflegetalent.
Die Jugendlichen entdecken nicht nur Berufe, die sie vorher nicht kannten, sondern auch eigene Fähigkeiten, von denen sie vorher nichts wussten.
Dieses Wissen motiviert: Wenn Jugendliche sich ihrer Stärken, Neigungen und Interessen bewusst sind, können sie sich konkrete Ziele setzen und im nächsten Schritt z.B. einen für sie geeigneten Praktikums- oder Ausbildungsplatz wählen. Die weiteren Stationen in der Bildungskette „Schule-Beruf“ können also zielgerichteter und effizienter absolviert werden.
In der Folge wird die Anzahl der Ausbildungen erhöht bzw. die der Ausbildungsabbrüche verringert.
Die Talentwerkstatt ist ein Angebot des Technikzentrum Minden-Lübbecke e.V. Die eingesetzten Talentmodule basieren auf langjährigen Erfahrungen: Bundesweit wurden mobile Veranstaltungen mit mittlerweile 3.600 Unternehmen, 900 Schulen, 30 Berufskollegs und über 750.000 Jugendlichen durchgeführt.
Die Talentwerkstatt ermöglicht durch ihren strukturierten und systematischen Aufbau eine breite sowie spezifische Berufsfelderkundung im Rahmen von KAoA NRW und ist z.B. als Ergänzung zur Potenzialanalyse einsetzbar. Das mehrstufige Verfahren erlaubt eine systematische Identifikation geeigneter Jugendlicher. Die Talentwerkstatt stellt damit einen qualifizierten Filter für die Personalauswahl bei Praktika und Ausbildung dar und verringert u.a. die Abbruchquote. Insgesamt unterstützt die Talentwerkstatt / das Talenthaus ein koordiniertes Vorgehen von Politik, Verwaltung, Unternehmen und Schulen beim Übergang Schule-Beruf.

Verantwortlich: Wendland-Kristina

Talenthaus Essen

Weitere Bilder und Dateien

Termine


© Unperfekthaus 2004 - 2019
blmiaawc