[/projekte/*/index.html]

Liebe Gäste & Kreative,

das Unperfekthaus bleibt vom 24.- 26. 12. 2018 und vom
31.12. - 01.01.2019 geschlossen!
Wir wünschen frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!



Samadhyana - Von der Flucht zu den Künsten im Kreativquartier

“Von der Flucht zu den Künsten im Kreativquartier City Nord.Essen” ist ein künstlerisches Rechercheprojekt der Samadhyana Company GbR.
Die KünstlerInnen suchen dabei gezielt den Dialog mit soziokulturellen Akteuren im Kreativ.Quartier City Nord.Essen und Geflüchteten und behandeln die daraus gewonnen Impulse als Inspiration für ihr kreatives Schaffen. Die Recherche untersucht die Wirksamkeit künstlerischer Impulse im Hinblick auf Integration.

http://www.samadhyana.com

Die Begegnung innerhalb von Tanz- und Musik Workshops in Flüchtlingsunterkünften eröffnet den interkulturellen Dialog. Sich dort bildende gemeinsame Erfahrungen der Selbstwirksamkeit öffnen die Tür zum europäischen Kunstverständnis und initiieren den Austausch durch den kreativen Impuls. Die Verbindung von Dialog, integrativem und künstlerischem Prozess schafft Möglichkeiten die Nachbarschaft in ihrer Vielfalt zu verschränken und das Quartier zu schmücken, indem Tanz und Musik Hand in Hand mit der Gesellschaft Einzug auf die Straße erhalten. Im gleichen Atemzug wird in Zusammenarbeit mit den Akteuren im Quartier, Bildungs- und Sozialeinrichtungen in Essen eine Bestandsaufnahme soziokultureller Angebote und Bedürfnisse vorangetrieben, sowie eine Unterstützung für KünstlerInnen mit Fluchthintergrund initiiert. Ergebnisse der Recherche werden von der Samadhyana Company künstlerisch umgesetzt und finden ihren Einzug ins Kreativ.Quartier City Nord.Essen innerhalb einer Tanztheaterperformance im Unperfekthaus und in Form einer Straßenperformance inmitten der Nachbarschaft. Eine die Ergebnisse und Bestandsaufnahme widerspiegelnde Website ergänzt die Ergebnispräsentation und bietet Anknüpfungspunkte für Kreative im Quartier.

"Von der Flucht zu den Künsten" ist ein soziokulturelles Projekt der Integration von
Inhalt des Projekts sind künstlerische Workshops in Flüchtlingsunterkünften, Schulen und ähnlichen Institutionen. Diese werden als Werkzeug benutzt um nötige Informationen zusammenzutragen und neu zu koordinieren um ein stetiges Angebot an kulturellen Aktivitäten zu gewährleisten.

Ein Sektor fokussiert sich auf das Angebot selbst und auf die dadurch ermöglichte künstlerische Ausbildung. Dieser ist zuständig für den Austausch von Informationen zwischen der Institution/juristischen Person/Gruppe und der Privatperson, die ein künstlerisches Angebot für Flüchtlingsheime vorschlägt, sowie auch für den Austausch mit den an Kunst interessierten geflüchteten Menschen, die durch das Projekt in Kontakt mit uns treten.

Ein zweiter Sektor konzentriert sich eher darauf beruflich hilfreiche Kontakte herzustellen speziell für KünstlerInnen mit Fluchterfahrung. Durch die künstlerische Agentur für Flüchtlinge werden diese KünstlerInnen mit Institutionen, die künstlerische Stellenangebote anbieten, verbunden und Möglichkeiten gesucht, die Hürden diese auch wahrzunehmen zu bewältigen.

Durch Dokumentation, Kommunikation und Informationsaustausch mit den Partnern wird eine Vernetzung zwischen KünstlerInnen, PädagogInnen, Geflüchteten und Verbänden geschaffen. Das Projekt basiert auf der Strukturierung einer Website, welche als Plattform dient, um alle gesammelten Informationen, Konditionen, Karten und Adressen zu vermitteln, ohne diese zu veröffentlichen. Zudem werden Informationen über die während der Arbeit in den Unterkünften ausfindig gemachten kunstinteressierten und -versierten Flüchtlinge zusammengetragen und als "künstlerische Agentur für Flüchtlinge" verwaltet. Das Projekt hat eine eigenständige Struktur, die im Sinne der Nachhaltigkeit auch in Zukunft von nachfolgenden Personen verwaltet und fortgeführt werden kann.

Verantwortlich: Valpassos Cardoso- Danilo
Huang-Ching-Mei
Girardin-Marco
Oettl-Magdalena
de Lacerda Medina-Roberta
Fischer Tauchmann -Elisabeth

Weitere Bilder und Dateien

Termine


© Unperfekthaus 2004 - 2014