[/projekte/*/index.html]

Liebe Gäste, Besucher, Kreative,

aufgrund der Corona-Krise bleibt das Unperfekthaus bis auf Weiters geschlossen auch wenn andere Betriebe mittlerweile wieder geöffnet haben.

Diese Pause haben wir bisher genutzt neuen Ideen nachzugehen.

Und es ist beschlossen: Ein neues UpH kommt.
UpH 2.0. oder UPH Reloaded. Nennt es, wie ihr wollt, denn es wird Klasse.

Was bleibt: das UpH als Idee und Gerüst. Das Dorf der Kreativen, Querdenker, Macher und Spinner. Diese irre Mischung aus Malern, Träumern, Bankern, Grüblern und Leuten, die eigentlich nur frühstücken wollten, aber jetzt seit einer halben Stunde durch das Haus stolpern und auf eine gute Idee nach der anderen kommen.

Was kommt: genau das Gleiche, nur viel mehr. Viel, viel mehr. Und ganz anders und genau so. Größer und kleiner und lauter und stiller, heller und edler und stärker und mit neuer Kraft, um das zu bewahren, was uns anders macht. Alles bleibt anders. Wir werden mehr. Wir werden stärker. Wir sind, was wir waren, bleiben, was wir werden, werden, was wir können und das ist: na ja, eigentlich so ziemlich alles. Fast.

Lasst euch überraschen. Aber es wird ein bisschen dauern. Wir müssen noch planen, investieren, Wände rauskloppen und so.

Wir sind traurig, weil wir zu sind. Wir sind aber auch aufgeregt und gespannt, weil wir wieder aufmachen werden.

Das alte neue Unperfekthaus.
Freut euch drauf, ab Herbst 2020
(Gastronomie und Hotel vermutlich etwas früher)



Mit Flüchtlingsfamilien im Gespräch. Eine kleine Integrations-Initiative.

Die Teilnehmer sind Personen aus Flüchtlingsfamilien, bei denen Integrationswille [mit selbstverständlicher „Verfassungs-Treue“] vorhanden ist und anhaltendes Interesse, die Menschen in ihrem Gastland besser kennenzulernen und auch mit ihnen soziale Kontakte zu vertiefen. So treffen sich hier im Gespräch die aus ihrer Heimat Geflohenen (die meisten aus Syrien und dem [Nord-]Irak) mit sozial-engagierten einheimischen Bekannten, denen die Eingliederung der Geflüchteten in unsere Gesellschaft nicht gleichgültig ist.

Kurzbeschreibung: Erfahrungsaustausch, Fragen-Forum, Kulturvermittlung (Erzählungen eigener Traditionen, Zusammenleben verschiedener Generationen; Erläuterungen hiesiger Bräuche; Optimismusquellen für Zukunftsgestaltung), Zugangspfade zur Kunst, Musik, Literatur ertrampeln; …

Zu den möglichen Themen, die wir besprechen wollen, zählen auch Fragen der Erziehung und die Sorge um die jüngeren Generationen, Ermunterungen zu eigenen Beiträgen bei der Gestaltung des gesellschaftlichen Zusammenlebens: „JEDER KANN ETWAS GUT“! (So wenig Organisation wie möglich, kein Verein o. ä.) - Neuerdings hat sich auch (unter der Studentin Carmen aus Ratingen, die in Trier studiert,) eine Lerngruppe junger Leute zusammengefunden, die den Tagungsraum öfters am frühen Abend zum gemeinsamen Lernen nutzt.

#hashtags zum Ziel: Integrationsunterstützung, gegenseitiges Voneinanderlernen, interkulturelle Bereicherung & frohe Sozialkontaktpflege, Konsensfindungen, Verbesserung gesellschaftlicher Atmosphäre, gemeinsames Lernen, …

Foto privat (Carmen Czampiel 2018): Verständiges Treffen mit verschiedenen Heimatsprachen (im Unperfekthaus).

Verantwortlich: Kordecki-Ignatius

Mit Flüchtlingsfamilien im Gespräch. Eine kleine Integrations-Initiative.

Weitere Bilder und Dateien

Termine


© Unperfekthaus 2004 - 2019
blmiaawc