[/projekte/*/index.html]

Liebe Gäste, Besucher, Kreative,

aufgrund der Corona-Krise bleibt das Unperfekthaus bis auf Weiters geschlossen auch wenn andere Betriebe mittlerweile wieder geöffnet haben.

Diese Pause haben wir bisher genutzt neuen Ideen nachzugehen.

Und es ist beschlossen: Ein neues UpH kommt.
UpH 2.0. oder UPH Reloaded. Nennt es, wie ihr wollt, denn es wird Klasse.

Was bleibt: das UpH als Idee und Gerüst. Das Dorf der Kreativen, Querdenker, Macher und Spinner. Diese irre Mischung aus Malern, Träumern, Bankern, Grüblern und Leuten, die eigentlich nur frühstücken wollten, aber jetzt seit einer halben Stunde durch das Haus stolpern und auf eine gute Idee nach der anderen kommen.

Was kommt: genau das Gleiche, nur viel mehr. Viel, viel mehr. Und ganz anders und genau so. Größer und kleiner und lauter und stiller, heller und edler und stärker und mit neuer Kraft, um das zu bewahren, was uns anders macht. Alles bleibt anders. Wir werden mehr. Wir werden stärker. Wir sind, was wir waren, bleiben, was wir werden, werden, was wir können und das ist: na ja, eigentlich so ziemlich alles. Fast.

Lasst euch überraschen. Aber es wird ein bisschen dauern. Wir müssen noch planen, investieren, Wände rauskloppen und so.

Wir sind traurig, weil wir zu sind. Wir sind aber auch aufgeregt und gespannt, weil wir wieder aufmachen werden.

Das alte neue Unperfekthaus.
Freut euch drauf, ab Herbst 2020
(Gastronomie und Hotel vermutlich etwas früher)



Konstruierter Raum

Das Projekt "Konstruierter Raum" nähert sich mit Hilfe unterschiedlicher Medien dem Thema Raum und dessen Möglichkeiten an.

Malerisch werden abstrakt bis figurativ Begegnungsräume und Beziehungsgeflechte erforscht. Die gemalten Akteure sind mal allein im Austausch mit ihrem Umraum und sich selbst, ein anderes Mal eingebunden in einen Austausch mit anderen.

Außerdem wird das Gebiet zwischen Raum und Mensch, Begegnung und Austausch auch dreidimensional erprobt. Durch unterschiedliche interaktive Objektinstallationen steht der Betrachter im direkten Kontakt zum Werk. Durch diese Art der Kommunikation eröffnen sich neue Begegnung- und Wahrnehmungsräume, welche von den Besuchern des UpHs erfahren werden können.

Darüberhinaus besteht das Essener Video-Kollektiv "Ritta & Mada", welches seit 2017 mit parodierender Haltung Alltagswelten hinterfragt und diese spielerisch in neue Kontexte setzt.
Im Unperfekthaus möchte sich das Duo speziell für die Förderung und das Sichtbarmachen von Videokunst einsetzten.

Anfragen und Anregungen bitte an: (alissa.ritter@web.de)

Verantwortlich: Ritter- Alissa

Konstruierter Raum

Weitere Bilder und Dateien


Detailaufnahme just before, 200 x 350 cm, Öl und Acryl auf Papier.jpg

free falling, 160 x 200 cm, Acryl auf Papier.jpg

Judith und Sebastian 70 x 100 cm, Öl und Acryl auf Leinwand.jpg

Termine


© Unperfekthaus 2004 - 2019
blmiaawc