[/projekte/*/index.html]

Liebe Gäste, Besucher, Kreative,

aufgrund der Corona-Krise bleibt das Unperfekthaus bis auf Weiters geschlossen auch wenn andere Betriebe mittlerweile wieder geöffnet haben.

Diese Pause haben wir bisher genutzt neuen Ideen nachzugehen.

Und es ist beschlossen: Ein neues UpH kommt.
UpH 2.0. oder UPH Reloaded. Nennt es, wie ihr wollt, denn es wird Klasse.

Was bleibt: das UpH als Idee und Gerüst. Das Dorf der Kreativen, Querdenker, Macher und Spinner. Diese irre Mischung aus Malern, Träumern, Bankern, Grüblern und Leuten, die eigentlich nur frühstücken wollten, aber jetzt seit einer halben Stunde durch das Haus stolpern und auf eine gute Idee nach der anderen kommen.

Was kommt: genau das Gleiche, nur viel mehr. Viel, viel mehr. Und ganz anders und genau so. Größer und kleiner und lauter und stiller, heller und edler und stärker und mit neuer Kraft, um das zu bewahren, was uns anders macht. Alles bleibt anders. Wir werden mehr. Wir werden stärker. Wir sind, was wir waren, bleiben, was wir werden, werden, was wir können und das ist: na ja, eigentlich so ziemlich alles. Fast.

Lasst euch überraschen. Aber es wird ein bisschen dauern. Wir müssen noch planen, investieren, Wände rauskloppen und so.

Wir sind traurig, weil wir zu sind. Wir sind aber auch aufgeregt und gespannt, weil wir wieder aufmachen werden.

Das alte neue Unperfekthaus.
Freut euch drauf, ab Herbst 2020
(Gastronomie und Hotel vermutlich etwas früher)



Jun Fan Martial Arts

Was ist Jeet Kune Do?

Jeet Kune Do - wörtlich: Weg der abfangenden Faust - wurde 1967 von Bruce Lee entwickelt. Im Gegensatz zu vielen anderen Kampfsportarten gibt es keine Regularien und fesgelegten Technikfolgen, die einen eigenen Jeet Kune Do-Stil bilden. Jeet Kune Do (JKD) ist ungebunden; JKD ist Freiheit. Es besitzt alles, und ist doch von nichts besessen. (D.h. es besitzt Techniken von allen Stilen und ist doch nicht an Regeln dieser Stile gebunden.)
Wer JKD richtig versteht, ist in erster Linie an seiner befreienden Kraft interessiert, die es vermittelt, wenn es als Spiegel zur Selbsterkenntnis eingesetzt wird.


Die philippinischen Kampfkünste/FMA/Kali

Die philippinischen Kampfkünste sind bestimmt durch die Einflüße der vielen Einwanderer und auch Besatzer des Landes. So geht zum Beispiel eine Vermutung das eine Stilrichtung der FMA nach der indischen Göttin Kali benannt sei, oder das die Philippiner während der spanischen Besatzung sich Techniken bei Ihren Unterdrückern abschauten und erfolgreich in Ihr System integrierten. Zusammengesetzt aus eben der großen Anzahl von Einflüßen bildete sich so, über die Jahrhunderte hinweg, eines der vielschichtigsten und komplexesten Kampfkunstsysteme überhaupt. Die Philosophie des Kali ist positiv ausgerichtet. Man trainiert nicht um die Gesundheit anderer zu zerstören, sondern um das Leben der Familie, von Freunden, oder das eigene zu schützen. Heute besitzt jeder Philippine zumindest noch elementare Grundkenntnisse über Kali. Wissen, welches beinahe in Vergessenheit geraten wäre, wird nach einer Zeit der Einkehr und Stille wieder gelehrt und gelernt.

Verantwortlich: Oliver

Jun Fan Martial Arts

Weitere Bilder und Dateien

Termine


© Unperfekthaus 2004 - 2019