[/projekte/*/index.html]

Liebe Gäste, Besucher, Kreative,

aufgrund der Corona-Krise bleibt das Unperfekthaus bis auf Weiters geschlossen auch wenn andere Betriebe mittlerweile wieder geöffnet haben.

Diese Pause haben wir bisher genutzt neuen Ideen nachzugehen.

Und es ist beschlossen: Ein neues UpH kommt.
UpH 2.0. oder UPH Reloaded. Nennt es, wie ihr wollt, denn es wird Klasse.

Was bleibt: das UpH als Idee und Gerüst. Das Dorf der Kreativen, Querdenker, Macher und Spinner. Diese irre Mischung aus Malern, Träumern, Bankern, Grüblern und Leuten, die eigentlich nur frühstücken wollten, aber jetzt seit einer halben Stunde durch das Haus stolpern und auf eine gute Idee nach der anderen kommen.

Was kommt: genau das Gleiche, nur viel mehr. Viel, viel mehr. Und ganz anders und genau so. Größer und kleiner und lauter und stiller, heller und edler und stärker und mit neuer Kraft, um das zu bewahren, was uns anders macht. Alles bleibt anders. Wir werden mehr. Wir werden stärker. Wir sind, was wir waren, bleiben, was wir werden, werden, was wir können und das ist: na ja, eigentlich so ziemlich alles. Fast.

Lasst euch überraschen. Aber es wird ein bisschen dauern. Wir müssen noch planen, investieren, Wände rauskloppen und so.

Wir sind traurig, weil wir zu sind. Wir sind aber auch aufgeregt und gespannt, weil wir wieder aufmachen werden.

Das alte neue Unperfekthaus.
Freut euch drauf, ab Herbst 2020
(Gastronomie und Hotel vermutlich etwas früher)



Gütekraft-Stammtisch

Gütekraft: Ein Prüfstein (von Lanza del Vasto)

Woran ist gütekräftiges Handeln zu erkennen? Vielleicht daran,
- dass jemand sanft, liebenswürdig, freundlich, nachsichtig, geduldig, nachgiebig, heiter ist, dass er lächelt und segnet?
Nein, das kann auch der Heuchler.
- Dass jemand ruhig, entspannt, gelöst und gleichmütig ist?
So verhält sich auch der Gleichgültige.
- Dass jemand sich beherrscht und seinen Zorn zu zügeln versteht?
Ein höflicher Weltmann tut das ebenfalls.

Gütekräftiges Handeln heißt,
alles darauf auszurichten, die Dinge klarzustellen, und auf das Gewissen zu zielen.
Erst in einem Konflikt wird die Gütekraft erkennbar, nämlich wenn da, wo es natürlich oder berechtigt erscheinen mag, Gewalt anzuwenden, die Probleme gelöst werden, die sonst mit Gewalt angegangen werden.
Wer gütekräftig handelt, versucht im Konflikt nicht,
- dem Zorn des Gegners auszuweichen,
- dessen Mitleid zu erregen oder
- ihn zu überlisten.

Die Absicht ist vielmehr, in aller Klarheit Übereinstimmung zu erzielen. Um dieses Ziel zu erreichen, können, je nach der Situation,
- raue Worte genauso dienlich sein wie sanfte, können
- heftige Gesten, die verblüffen,
- sarkastische Äußerungen, die aufrütteln,
- genauso angebracht sein wie
- Flüche, die warnen, und
- im äußersten Fall sogar Schläge. Ja, auch Schläge, vorausgesetzt sie sind so frei von dem Wunsch zu schädigen wie die von einem Chirurgen zum Zweck der Heilung durchgeführte Amputation eines Gliedes.

Forschungsergebnisse zur Gütekraft: http://www.martin-arnold.eu

Verantwortlich: Arnold-Herr Martin

Gütekraft-Stammtisch

Weitere Bilder und Dateien

Termine


© Unperfekthaus 2004 - 2019