[/projekte/*/index.html]

Liebe Gäste, Besucher, Kreative,

aufgrund der Corona-Krise bleibt das Unperfekthaus bis auf Weiters geschlossen auch wenn andere Betriebe mittlerweile wieder geöffnet haben.

Diese Pause haben wir bisher genutzt neuen Ideen nachzugehen.

Und es ist beschlossen: Ein neues UpH kommt.
UpH 2.0. oder UPH Reloaded. Nennt es, wie ihr wollt, denn es wird Klasse.

Was bleibt: das UpH als Idee und Gerüst. Das Dorf der Kreativen, Querdenker, Macher und Spinner. Diese irre Mischung aus Malern, Träumern, Bankern, Grüblern und Leuten, die eigentlich nur frühstücken wollten, aber jetzt seit einer halben Stunde durch das Haus stolpern und auf eine gute Idee nach der anderen kommen.

Was kommt: genau das Gleiche, nur viel mehr. Viel, viel mehr. Und ganz anders und genau so. Größer und kleiner und lauter und stiller, heller und edler und stärker und mit neuer Kraft, um das zu bewahren, was uns anders macht. Alles bleibt anders. Wir werden mehr. Wir werden stärker. Wir sind, was wir waren, bleiben, was wir werden, werden, was wir können und das ist: na ja, eigentlich so ziemlich alles. Fast.

Lasst euch überraschen. Aber es wird ein bisschen dauern. Wir müssen noch planen, investieren, Wände rauskloppen und so.

Wir sind traurig, weil wir zu sind. Wir sind aber auch aufgeregt und gespannt, weil wir wieder aufmachen werden.

Das alte neue Unperfekthaus.
Freut euch drauf, ab Herbst 2020
(Gastronomie und Hotel vermutlich etwas früher)



Acryl abstrakt

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich leidenschaftlich mit der abstrakten Malerei und bin immer wieder fasziniert darüber, wie gerade die nicht figurative Malerei auf subtile Art und Weise innere Gefühlszustände abbilden kann.

Meine Bilder beinhalten verborgene Nachrichten: über Kapitalismus, Konformismus, Digitalisierung und immer zugleich bilden sie den aktuellen inneren seelischen Zustand während des Malens ab.
Hierzu bediene ich mich ganz bewusst der Acrylfarbe, die durch das schnelle Trocknen ein gewisses Tempo abverlangt, was wiederum einen intuitiven Prozess fördert.
Das Aufragen der Farbe, das rasche Abziehen selbiger und das erneute Auftragen ist für mich ein starker, mich vereinnahmender Prozess, der eine oder oft auch mehrere Stunden abverlangen kann.

Vorzugsweise bediene ich mich der Rakeltechnik und der Collage. Hier spiegeln Materialien wir Draht, Gipsbandagen, Luftpolsterfolie, etc. die eigene Dynamik wieder.
Oft bilden weisse, pastöse Untergründe die Grundlage der meist großformatigen Leinwände.

Das für mich einzigartige „Unperfekthauses“ stellt für mich einen wunderbar kreativen und freien Ort dar, an dem ich gerne meine Bilder und die damit verbundenen Inhalte einem offenen und interessierten Publikum zeigen möchte.

Ich freue mich auf Euch.

Eure Frauke

Verantwortlich: Bierstedt- Frauke

Acryl abstrakt

Weitere Bilder und Dateien


Digital.jpg

Fast schneeweiss.jpg

Goldene Mitte.jpg

Konform.jpg

Mimese.jpg

straight.jpg

straight2.jpg

Termine


© Unperfekthaus 2004 - 2019
blmiaawc