Logo Unperfekthaus

Home * Restaurant * WG als Hotel * Luxus- und CoWorkinghotel * Feiern * Business * Detail-Infos


Kurzvita Reinhard Wiesemann:

Reinhard Wiesemann (*1959) lebt seit 1994 in Essen, stammt aber aus Wuppertal, wo er im Alter von 18 Jahren aus dem Hobby heraus die heutige Wiesemann & Theis GmbH gründete, die mit inzwischen 50 Mitarbeitern Computertechnik entwickelt und produziert. 1999 zog er sich aus dem aktiven Geschäft dort zurück und gründete die Linuxhotel GmbH, eines der bekanntesten Schulungsunternehmen für Freie Software / Open Source im deutschsprachigen Raum. Durch OpenSource - Gedanken beflügelt folgte 2004 die Gründung des Essener Unperfekthauses, eines neuartigen Zentrums für Gründer und Künstler mit z.Zt. über 1500 Aktiven aus 26 Ländern und jährlich weit über 100.000 Besuchern. 2012 erweiterte er das auf "Tun" ausgerichtete Unperfekthaus um ein Mehrgenerationenhaus, das den Aspekt "Wohnen" hinzufügt, und im August 2014 kam ein luxuriöses Businesshotel hinzu, das die Verbindung von Geschäftswelt mit quirliger Kreativszene zum Ziel hat. Ende 2014 kam die Kreuzeskirche als Musterprojekt für eine Weiternutzung von Kirchengebäuden hinzu, bei der die Kirchennutzung nicht eingeschränkt, aber durch gleichberechtigte andere Nutzungen sich die Kirche mitten in die Gesellschaft begibt - die erste vollwertige, aktive Kirche Deutschlands, in der gleichberechtigt auch andere, sogar gewerbliche Nutzungen stattfinden. Ende 2016 wurde die Musiker-WG als Projekt initiiert, das Deutsche und Migranten über ein gemeinsames Thema verbindet, das Leben & Arbeiten umfasst. Deutschlandweit hat er 2017 den Streitkultur-Award gestiftet, der den Diskurs unter Andersdenkenden bei gleichzeitig liebevollem menschlichem Umgang prämiert. Parallel laufen immer zahlreiche kleinere Projekte. Und aktuell wird das "Vielfalt- und Respektzentrum", kurz "VielRespektZentrum" in Essen zusammen mit Ali Can gegründet.

Alle Projekte stellen eine Kombination aus Egoismus und Altruismus dar. Ich bin davon überzeugt, dass ich weder Dinge nur für andere, noch Dinge nur für mich tun möchte. Jedes Projekte soll beide Aspekte enthalten. Mehr dazu in meiner uralten Aktion "gegen den Duden".... ;-)

Auszeichnungen:

  • Philips Europa Wettbewerb für junge Forscher und Erfinder 1. Preis in der deutschen, 2. Preis in der europäischen Runde
  • NIBB Innovationspreis
  • Kulturpreis der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
  • Auszeichnung "Stimme des Ruhrgebiets"
  • Peter-Reuschenbach-Ehrenurkunde
  • Rheinlandtaler
  • Essener Bürgertaler
  • NICE Award "Innovations in Spillover"
  • Ehrentitel Bürger des Ruhrgebiets
  • Finalist im Deutschen Alterspreis
  • Verdienstorden des Landes NRW
  • Ehrenplakette der Stadt Essen
Gescheitert (hier nur die größeren Misserfolge):
  • ComSystem: Ein innerbetriebliches Telexnetz, das ich lange bevor EMails da waren ohne jeden Erfolg einführen wollte
  • CAS-Sensoren: Kapazitive Sensoren, die die Kundenfrequenz in Warenhäusern rein auf der Basis der Auswertung elektrischer Felder messen sollten
  • Patentwerk: Der Versuch, sich nur auf Erfindungen zu konzentrieren, doch Produktion und Vermarktung anderen zu überlassen
  • Verlagsprojekt mit Büchern zum Thema Kreativität
  • Stadtteilmagazin in gedruckter Form (aber als Stadtteilinitiative sehr erfolgreich)
  • Ausstellungszentrum für Produkte, die das Altwerden schön machen (die Ausstellung ist gescheitert, doch die anderen Projekte werden im Unperfekthaus fortgeführt)
  • und viele kleinere Dinge oder Sachen, an die ich mich schon nicht mehr erinnere. Völlig ok - es kommt nur darauf an, insgesamt eine ausreichende Erfolgsquote zu haben.


Unperfekthaus, Inh. Reinhard Wiesemann, Friedrich-Ebert-Str. 18, 45127 Essen-City, Tel. 0201-84735-97, Mail: info@unperfekthaus.de, UStID DE 180305557, Anfahrtsbeschreibung
CV:

Reinhard Wiesemann (* 1959) has been living in Essen since 1994, but came from Wuppertal where, at the age of 18, he founded Wiesemann & Theis GmbH, which now develops and manufactures computer technology with 50 employees. In 1999, he retired from the active business there and founded the Linuxhotel GmbH, one of the most famous training institutions for Free Software / OpenSource in the German-speaking world. Inspired by OpenSource - thoughts in 2004, he founded the Essener Unperfekthaus, a new type of a center for startups and artists where today more than 1500 creative people from 26 countries are active and which has over 100,000 visitors a year. In 2012, he complemented the Unperfekthaus, which is aimed at "doing", by a multi-generational house that added the aspect of "living", and in August 2014 a luxurious business hotel was added which aims to connect the business world with lively creative scenes. At the end of 2014, the Kreuzeskirche came to be a model project for the further use of church buildings, in which the use of the church is not limited, but the Church is in the midst of society and shared by cultural, private and even commercial users. At the end of 2016, he initiated the Musicians-Penthouse as a project that connects Germans and migrants through a common theme that includes life and work. In 2017 he started an award that honors people who have strong debates about topics in which they don't agree but stay lovingful and friendly on a human level In parallel, numerous smaller projects are running. And presently, the "Center for Diversity and Respect" is being founded, together with Ali Can.



Datenschutzerklärung  
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Dienste bereitzustellen. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.    weitere Infos   
Datenschutzerklärung  
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Dienste bereitzustellen. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.    weitere Infos   
Datenschutzerklärung  
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Dienste bereitzustellen. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.    weitere Infos