Werkzelle

KUNST IST EINE NOTWENDIGE BEDINGUNG - begegne ihr mit Vorsicht, Lust und Gedankenlosigkeit!

Das Projekt "WERKZELLE" ist ein Atelierprojekt für Malerei und Graphik von Alexander Nerstheimer und Mona Fey.
Eine Zelle ist die kleinste lebende Einheit aller Lebewesen, und bezeichnet gleichzeitig einen kleinen Raum. In der WERKZELLE entstehen Bilder, Illustrationen, Gedanken - teilen sich, wachsen, verbinden sich, wuchern, und erfüllen ihre Funktion im Gesamtorganismus. Die WERKZELLE ist eine besondere Brutstätte für Ideen und sinnvollen Unsinn - Lebensraum für Kreativität.

"Die Energiezelle ist angebracht. Sie funktioniert und ist tüchtig. Ich weiß, dass ihre Lebensdauer nur sehr kurz ist, trotzdem bin ich erstaunt über dieses winzige Gerät - Ich habe sie an meiner Achsel platziert und sie ist gerade mal so groß wie das Muttermal auf dem sie steht. Ich denke nicht, dass sie jemandem auffallen wird, vielleicht wird sie aber irgendein Fremder riechen."
(Alexander Nerstheimer)

"Ich suche mit dem Kinderauge und setze mir Geschichten vor, die keiner bestellt hat. Sie wollen direkt neben der Realität platziert sein und empfinden den Begriff "Phantasie" als Schimpfwort. Dies ist nicht mein Paradies. Dies ist meine Welt." (Mona Fey)

Die WERKZELLE ist das erste Gemeinschaftsatelierprojekt von Alexander Nerstheimer und Mona Fey: Zwei Maler, Graphiker, Bildermacher, Ideenfinder.

Verantwortlich: Mona Fey, Alexander Nerstheimer

Termine

Keine aktuellen Termine gefunden.


© Unperfekthaus 2004 - 2014