[/projekte/*/index.html]

Liebe Gäste, Besucher, Kreative,

aufgrund der Corona-Krise bleibt das Unperfekthaus bis auf Weiters geschlossen auch wenn andere Betriebe mittlerweile wieder geöffnet haben.

Diese Pause haben wir bisher genutzt neuen Ideen nachzugehen.

Und es ist beschlossen: Ein neues UpH kommt.
UpH 2.0. oder UPH Reloaded. Nennt es, wie ihr wollt, denn es wird Klasse.

Was bleibt: das UpH als Idee und Gerüst. Das Dorf der Kreativen, Querdenker, Macher und Spinner. Diese irre Mischung aus Malern, Träumern, Bankern, Grüblern und Leuten, die eigentlich nur frühstücken wollten, aber jetzt seit einer halben Stunde durch das Haus stolpern und auf eine gute Idee nach der anderen kommen.

Was kommt: genau das Gleiche, nur viel mehr. Viel, viel mehr. Und ganz anders und genau so. Größer und kleiner und lauter und stiller, heller und edler und stärker und mit neuer Kraft, um das zu bewahren, was uns anders macht. Alles bleibt anders. Wir werden mehr. Wir werden stärker. Wir sind, was wir waren, bleiben, was wir werden, werden, was wir können und das ist: na ja, eigentlich so ziemlich alles. Fast.

Lasst euch überraschen. Aber es wird ein bisschen dauern. Wir müssen noch planen, investieren, Wände rauskloppen und so.

Wir sind traurig, weil wir zu sind. Wir sind aber auch aufgeregt und gespannt, weil wir wieder aufmachen werden.

Das alte neue Unperfekthaus.
Freut euch drauf, ab Herbst 2020
(Gastronomie und Hotel vermutlich etwas früher)



Philosophisches Cafe

Was ist Philosophieren? Dies könnte die Frage sein, mit der die Teilnehmer am ersten Freitag im Monat ins Unperfekthaus pilgern. Dort geht es sofort in medias res.

Zitate dienen als Gesprächsanstoß und dann wird philosophiert. Mal wird es sehr persönlich, dann gerät man in abstrakte Höhen. Jeder denkt seinen Gedanken weiter und erweitert ihn durch die Gedanken der anderen. Zum Schluss wird das Thema fürs nächste Mal bestimmt, was meist ein logischer Schluss aus dem Vorherigen ist. Das Besondere des philosophischen Cafés ist die offene Atmosphäre. Da sitzen Menschen und werden philosophisch ernst. Es gibt keine Voraussetzungen für das Mitphilosophieren, außer dass man am Denken interessiert ist.
Bei einer Tasse Kaffee, einem Wasser oder Bier fließen die Gedanken frei dahin, werden wieder eingefangen und zu einer Bereicherung bis zum nächsten Mal.

Verantwortlich: Katholisches Bildungswerk Damm -Werner

Philosophisches Cafe

Weitere Bilder und Dateien


indexbild.jpeg

Termine


© Unperfekthaus 2004 - 2019
blmiaawc