[/projekte/*/index.html]

Liebe Gäste & Kreative,

das Unperfekthaus bleibt vom 24.- 26. 12. 2018 und vom
31.12. - 01.01.2019 geschlossen!
Wir wünschen frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!



Phasenjunge

Als Phasenjunge bin ich das männliche Gegenstück zu den Phasenmädchen.

In den Anfangstagen des www war "Phasenmädchen" einfach eine schlechte automatisierte Übersetzung von "stage girls", die den Teil des Publikums locken wollte, der - trotz unglaublicher Chancen - kein Geld nach Nigeria überweisen wollte.

Es geht darum, meinem Musikprojekt das Lärmen zu erlauben. Seit ich vor langen Jahren Band und eigenes Tonstudio aufgegeben hatte), musste ich in sehr kontrollierten und leisen Umgebungen produzieren. Als Profi hätte ich das vielleicht eher toleriert, als Liebhaber fühlt es sich aber einfach nur falsch an.

Das Projekt melde ich an, weil ich erstens gerne einen Raum hätte, um laut zu werden, zweitens gerne einen Raum hätte, den ich nicht selbst bewohne und in dem ich daher zeitweise laut werden kann und drittens weil ich hoffe, hier ein wenig lauter sein zu können als zuhause.

Sollte ich übrigens den Raum fest und nicht nur stundenweise bekommen, könnte ich natürlich alle möglichen Geräte da lassen, die dann auch Andere benutzen könnten.
(Allerdings fände ich es wichtig zu regeln was passiert, wenn dabei etwas kaputt gehen sollte. Auch wenn ich die UPH-Regelungen sympathisch finde: für Großzügigeres bin ich nicht reich genug.)

Nebenbei bin ich natürlich neugierig, Musiker und andere Künstler kennenzulernen. Ich fand es nämlich schon immer beeindruckend, wie gut Andere mit ihren Instrumenten umgehen können, während ich nur meine Stücke schreibe und herumklimpere.

Und natürlich erzähle ich jedem geduldigen Zuhörer alles was ich weiss, bis er sich genervt abwendet, und scheue mich auch nicht, die Karriere junger, vielversprechender Künstler zu stören, indem ich sogenannte "gute Tipps" gebe.
Da müssen die Jungen eben durch.

Ich selbst würde mich freuen, im UPH gelegentlich einen halbwegs isolierten Raum benutzen zu können, um meine eigenartigen Musikideen auszuprobieren. Alle notwendigen Geräte könnte ich übrigens mitbringen, vielleicht sogar dalassen.

Vielleicht/Schlimmstenfalls/Wenn es richtig schön ist würde ich sogar ein Aufnahmestudio mit viel neuer Zeit und ein paar alten Geräten für die anderen Projekte aufbauen, aber bei diesem Angebot bin ich mir noch nicht sicher, weil das richtig viel Arbeit wäre
(Ich habe musikmäßig übrigens sowohl die akademische Ausbildung mitgemacht als auch ein paar Jahrzehnte Bühne als mehr oder weniger brotloser Künstler. Und bin trotzdem meist sehr beeindruckt, wenn ich Andere höre, die scheinbar alles besser können als ich.)

Ich fürchte, das war jetzt keine reine Projektbeschreibung, ich hoffe, es kam trotzdem was rüber.

Verantwortlich: Glodek- Matthias

Weitere Bilder und Dateien

Termine


© Unperfekthaus 2004 - 2014