[/projekte/*/index.html]

Liebe Gäste, Besucher, Kreative,

aufgrund der Corona-Krise bleibt das Unperfekthaus bis auf Weiters geschlossen auch wenn andere Betriebe mittlerweile wieder geöffnet haben.

Diese Pause haben wir bisher genutzt neuen Ideen nachzugehen.

Und es ist beschlossen: Ein neues UpH kommt.
UpH 2.0. oder UPH Reloaded. Nennt es, wie ihr wollt, denn es wird Klasse.

Was bleibt: das UpH als Idee und Gerüst. Das Dorf der Kreativen, Querdenker, Macher und Spinner. Diese irre Mischung aus Malern, Träumern, Bankern, Grüblern und Leuten, die eigentlich nur frühstücken wollten, aber jetzt seit einer halben Stunde durch das Haus stolpern und auf eine gute Idee nach der anderen kommen.

Was kommt: genau das Gleiche, nur viel mehr. Viel, viel mehr. Und ganz anders und genau so. Größer und kleiner und lauter und stiller, heller und edler und stärker und mit neuer Kraft, um das zu bewahren, was uns anders macht. Alles bleibt anders. Wir werden mehr. Wir werden stärker. Wir sind, was wir waren, bleiben, was wir werden, werden, was wir können und das ist: na ja, eigentlich so ziemlich alles. Fast.

Lasst euch überraschen. Aber es wird ein bisschen dauern. Wir müssen noch planen, investieren, Wände rauskloppen und so.

Wir sind traurig, weil wir zu sind. Wir sind aber auch aufgeregt und gespannt, weil wir wieder aufmachen werden.

Das alte neue Unperfekthaus.
Freut euch drauf, ab Herbst 2020
(Gastronomie und Hotel vermutlich etwas früher)



Märchenwelten - Malerei

Die Malerei von Markus Boltz: Eine Märchenwelt ist nicht real, sie hat es nie gegeben. In dieser Welt leben nicht existierende Wesen und die Realität wird in verzerrter Art und Weise dargestellt. Auch die Kunst von Markus Boltz beschäftigt sich mit diesem Thema.

Bei dem Projekt des Künstlers geht es nicht um Grimms Märchen, sondern um die Fragen: Was läuft falsch in dieser oberflächlichen Welt? Warum geht es mehr um das Haben als um das Sein bei vielen Menschen?

Mystische, rätselhafte Wesen und Fratzen beherrschen die Arbeiten des Künstlers. Diese Gestalten symbolisieren eine Scheinwelt innerhalb unserer heutigen Gesellschaft. Viele Menschen verbergen ihr wahres Ich und tragen eine Verkleidung. Ein Schutzschild wird getragen, um von Schwächen oder Sorgen abzulenken. Denn nur der Starke scheint zu zählen. Diese schwarze Seite wird in den Gemälden durch den Künstler bewusst provokativ dargestellt.

Die Gemälde wirken durch die abstrakte Farbgebung wild und dynamisch. Die figurativen Elemente ordnen die Darstellungen und lassen somit eine klare und emotionale Aussage erkennen.

Die aktuelle Ausstellung "Märchenwelten" im Unperfekthaus: Raum 404 - vom 03.04. bis zum 28.06.2019

Verantwortlich: Boltz- Markus

Märchenwelten - Malerei

Weitere Bilder und Dateien


broken.jpg

der Magier.jpg

in space.jpg

in trouble.jpg

punky.jpg

Rivale.jpg

Termine


© Unperfekthaus 2004 - 2019