[/projekte/*/index.html]

Liebe Gäste, Besucher, Kreative,

aufgrund der Corona-Krise bleibt das Unperfekthaus bis auf Weiters geschlossen auch wenn andere Betriebe mittlerweile wieder geöffnet haben.

Diese Pause haben wir bisher genutzt neuen Ideen nachzugehen.

Und es ist beschlossen: Ein neues UpH kommt.
UpH 2.0. oder UPH Reloaded. Nennt es, wie ihr wollt, denn es wird Klasse.

Was bleibt: das UpH als Idee und Gerüst. Das Dorf der Kreativen, Querdenker, Macher und Spinner. Diese irre Mischung aus Malern, Träumern, Bankern, Grüblern und Leuten, die eigentlich nur frühstücken wollten, aber jetzt seit einer halben Stunde durch das Haus stolpern und auf eine gute Idee nach der anderen kommen.

Was kommt: genau das Gleiche, nur viel mehr. Viel, viel mehr. Und ganz anders und genau so. Größer und kleiner und lauter und stiller, heller und edler und stärker und mit neuer Kraft, um das zu bewahren, was uns anders macht. Alles bleibt anders. Wir werden mehr. Wir werden stärker. Wir sind, was wir waren, bleiben, was wir werden, werden, was wir können und das ist: na ja, eigentlich so ziemlich alles. Fast.

Lasst euch überraschen. Aber es wird ein bisschen dauern. Wir müssen noch planen, investieren, Wände rauskloppen und so.

Wir sind traurig, weil wir zu sind. Wir sind aber auch aufgeregt und gespannt, weil wir wieder aufmachen werden.

Das alte neue Unperfekthaus.
Freut euch drauf, ab Herbst 2020
(Gastronomie und Hotel vermutlich etwas früher)


M'Zuma

Das Musikkombinat trifft sich im Unperfekthaus, um Texte und Arrangements für die Produktionen zu erarbeiten, die dann auf dem nächsten Tonträger Platz finden sollen

http://leiderderzeitnochkeine

Wenn also ak, fg, hr und tv mit Laptops und Tablets auf dem Schoß auf einer Couch rumlümmeln, kommt wahrscheinlich wieder eine ganze Menge Blödsinn aus ihren Köpfen und es droht verrückte Musik zu entstehen. Auch bei Recordings sind die vier anzutreffen. Wenn es dann vom Aufnehmer aber heißt: „Ruhe bitte! Achtung, Aufnahme!“ dann bitten wir um andachtsvolle Stille.

Wie ist das Musikkombinat entstanden?

Advent 2012 - Jeden Samstag wird in der Innenstadtkirche Musik zur Marktzeit geboten. Zum verweilen, zuhören und zur Ruhe kommen.
Eine Kirchenmusikerin und drei Theologen (alle aus dem Ruhrpott, aber damals im Exil) erarbeiten ein besonderes Repertoire und beschließen ein kreativ-beklopptes Musikprojekt daraus zu machen.

MuZuMa (kurz für: Musik zur Marktzeit) war schon damals das Kürzel des Cloudordners. Klingt ein wenig nach einem Afrikanischen Despoten? Richtig: Gerhart M'Zuma, der frei erfunden ist und dem zur Ehren wir unser Musikkombinat benannt haben.

Was treibt so ein Musikkombinat?

Wir treffen uns zu Recordingsessions um Alben zu produzieren, mit denen wir dann unsere Familien und Freunde malträtieren, indem wir diese (meistens zu Weihnachten) an sie verschenken. Erstaunlicherweise bekommen wir immer wieder positive Rückmeldungen zu unseren kreativ-bekloppten Adaptionen von Kinder- und Volksliedern, selten auch von Pophits. Das alleine motiviert uns schon genug, ein nächstes Album anzugehen und -drohen!

Unsere Musik ist humorvoll, ruhrselig und auf jeden Fall vollkommen abgedreht. Hätte es den Dadaismus noch nicht gegeben, müsste man ihn für uns sicherlich erfinden.

Verantwortlich: Rother-Hanno

M'Zuma

Weitere Bilder und Dateien


02 TK - Anmoderation.mp3

14 EmscherschnellBlues.mp3

20 TK Lektion 8 - Instrumentenkunde.WAV

Termine


© Unperfekthaus 2004 - 2019