[/projekte/*/index.html]

Liebe Gäste, Besucher, Kreative,

aufgrund der Corona-Krise bleibt das Unperfekthaus bis auf Weiters geschlossen auch wenn andere Betriebe mittlerweile wieder geöffnet haben.

Diese Pause haben wir bisher genutzt neuen Ideen nachzugehen.

Und es ist beschlossen: Ein neues UpH kommt.
UpH 2.0. oder UPH Reloaded. Nennt es, wie ihr wollt, denn es wird Klasse.

Was bleibt: das UpH als Idee und Gerüst. Das Dorf der Kreativen, Querdenker, Macher und Spinner. Diese irre Mischung aus Malern, Träumern, Bankern, Grüblern und Leuten, die eigentlich nur frühstücken wollten, aber jetzt seit einer halben Stunde durch das Haus stolpern und auf eine gute Idee nach der anderen kommen.

Was kommt: genau das Gleiche, nur viel mehr. Viel, viel mehr. Und ganz anders und genau so. Größer und kleiner und lauter und stiller, heller und edler und stärker und mit neuer Kraft, um das zu bewahren, was uns anders macht. Alles bleibt anders. Wir werden mehr. Wir werden stärker. Wir sind, was wir waren, bleiben, was wir werden, werden, was wir können und das ist: na ja, eigentlich so ziemlich alles. Fast.

Lasst euch überraschen. Aber es wird ein bisschen dauern. Wir müssen noch planen, investieren, Wände rauskloppen und so.

Wir sind traurig, weil wir zu sind. Wir sind aber auch aufgeregt und gespannt, weil wir wieder aufmachen werden.

Das alte neue Unperfekthaus.
Freut euch drauf, ab Herbst 2020
(Gastronomie und Hotel vermutlich etwas früher)



Fragezeichen

Ich habe meinem Projekt den Namen “?” gegeben , da meine Werke nicht definiert werden können, vielmehr definieren sie meine Gedanken und mich.

Ich nutze keinen bestimmten Stil oder arbeite nach einer bestimmten Epoche .
Die Werke meines Projektes sind Dinge , die mir im Alltag begegnen oder Bilder aus meinen Träumen.Bilder die Ich nicht aus meinem Kopf bekomme , bis ich sie zeichne.
Oft sind das einfach Menschen die ich zuvor noch nie sah oder nur kaum kenne ,
doch manchmal sind es Worte die mich zu meinen Zeichnungen verleiten .
Zum Beispiel wenn ich etwas lese und mir zu einem bestimmten Satz ein genaues Bild vor Augen erscheint und ich dieses Bild nicht los werde , bis ich es endlich auf das Papier bringe .
Mit diesem Projekt möchte ich erreichen, dass der Betrachter das sieht, was er sehen möchte und die Bedeutung der Zeichnungen für sich selbst definiert ,denn für mich war das Hinterfragen und Interpretieren bei Werken schon immer wichtig .

Verantwortlich: Rück- Gladys

Weitere Bilder und Dateien

Termine


© Unperfekthaus 2004 - 2019