[/projekte/*/index.html]

Liebe Gäste, Besucher, Kreative,

aufgrund der Corona-Krise bleibt das Unperfekthaus bis auf Weiters geschlossen auch wenn andere Betriebe mittlerweile wieder geöffnet haben.

Diese Pause haben wir bisher genutzt neuen Ideen nachzugehen.

Und es ist beschlossen: Ein neues UpH kommt.
UpH 2.0. oder UPH Reloaded. Nennt es, wie ihr wollt, denn es wird Klasse.

Was bleibt: das UpH als Idee und Gerüst. Das Dorf der Kreativen, Querdenker, Macher und Spinner. Diese irre Mischung aus Malern, Träumern, Bankern, Grüblern und Leuten, die eigentlich nur frühstücken wollten, aber jetzt seit einer halben Stunde durch das Haus stolpern und auf eine gute Idee nach der anderen kommen.

Was kommt: genau das Gleiche, nur viel mehr. Viel, viel mehr. Und ganz anders und genau so. Größer und kleiner und lauter und stiller, heller und edler und stärker und mit neuer Kraft, um das zu bewahren, was uns anders macht. Alles bleibt anders. Wir werden mehr. Wir werden stärker. Wir sind, was wir waren, bleiben, was wir werden, werden, was wir können und das ist: na ja, eigentlich so ziemlich alles. Fast.

Lasst euch überraschen. Aber es wird ein bisschen dauern. Wir müssen noch planen, investieren, Wände rauskloppen und so.

Wir sind traurig, weil wir zu sind. Wir sind aber auch aufgeregt und gespannt, weil wir wieder aufmachen werden.

Das alte neue Unperfekthaus.
Freut euch drauf, ab Herbst 2020
(Gastronomie und Hotel vermutlich etwas früher)


art4all

Ich erarbeite Phänomene, die außerhalb unserer alltäglichen Wahr-nehmung liegen. Man wird auf direkte Weise angesprochen, durch die eigene sinnliche Wahr-nehmung den Dingen selbst auf die Spur zu kommen. Organisch anmutende Formen erinnern an die Elemente unseres Ursprungs, an Erde, Wasser und Feuer.In dem 1989 entstandenen Zyklus Erde und Feuer. Mit den Strukturen und Schichten der Erde auseinandergesetzt.Um die reine Idee des Schaffens umsetzen und die Leinwand direkt bearbeiten zu können, die Farbe gleich mit den Händen aufgetragen. Dahinter steht die Idee des Künstlers als Schöpfer. Er führt den Betrachter in eine andere Welt, eine, die einem unter Wasser widerfährt, jenseits der uns bekannten Wirklichkeit.Auch der Blick auf stehende und fließende Gewässer ist Thema meiner künstlerischen Arbeit. Äste und Baumstämme aus Flüssen und Mooren herausragen. Er verwandelt die Wand-Malerei
in eine Art "Raum-Malerei".In meinen neuen Arbeiten wird nunmehr das Licht zum wesentlichen Bestandteil des Bildes. Das Licht ist ebenso Ausdrucksträger wie Farbe und Form. Als Relief treten die Bildmotive aus dem Hintergrund heraus und vermitteln eindrucksvoll räumliche Tiefe. Die Glasmalerei oder vielmehr "Lichtmalerei" ist hier auf harmonische Weise mit der Fresko-Technik verbunden. Ich thematisiere das Feuer als Element des Ursprungs, als Energie des Geiste und die Erde als Mutter alles Leben, die Kraft des Seins - des Lebens.
Weg von der rechteckigen Begrenztheit der Leinwand wähle ich ungewöhnliche Bildformate. In z.B. in Freestyle benutze ich Äste als Keilrahmen, die sich von hinten durch die Leinwand drücken. Diese Technik verleiht dem Bild objekthafte Züge und konzipiert die Idee von Raum auf neue Weise. Ich bin offen in meinen Ambitionen. Mein Werk umfasst viele künstlerische Techniken. Ich gebe mich nicht mit bestehendem zufrieden.

Verantwortlich:

Weitere Bilder und Dateien

Termine


© Unperfekthaus 2004 - 2019
blmiaawc