Übersicht
Terminkalender
Projekt-Liste
Infos für Kreative
- Unvermeidliche Regeln
- Freie Software-Campus
Hintergrund
Hauszeitschrift
Shop

Unperfekthaus
Friedrich-Ebert-Str. 18
45127 Essen-City
Tel.: 0201 84735-0 oder 0201-470916-0
E-Mail: info@unperfekthaus.de

Das Unperfekthaus ist Sprungbrett und Kontaktbörse für Talente jeden Alters und aus allen Bereichen.

Kostenlos.


Innen so groß wie
30 Einfamilienhäuser.
Täglich 10...23 Uhr geöffnet.

Möchten Sie irgendetwas Kreatives im Unperfekthaus tun?
1) Melden Sie Ihr Projekt bitte hier an.
Diese Formalität können wir leider nicht vermeiden.

(Ein Kaffeepott mit diesem Motiv ist im Shop erhältlich)

Haben Sie schon einmal einen Bauern gesehen, der ungeduldig an dem Sprößling zieht, damit's schneller geht?
Erwarten Sie nicht zuviel! Auch unter allerbesten Bedingungen benötigt man 1-5 Jahre, um erfolgreich zu werden. Und nur wenige schaffen es überhaupt.

Wer ein neues Projekt anfängt und damit nach außen hin Erfolg sucht, muß ganz viel Geduld haben. Ich glaube persönlich, daß Nicht-Erfolgreiche meist zu ungeduldig sind, oder sich zu Beginn ihrer Aktivität verausgaben, so daß sie das notwendige Aktivitätsniveau nicht lange genug durchhalten. Es ist oft besser, etwas weniger intensiv zu arbeiten, dafür aber länger durchzuhalten. Und: Präsent sein muß man immer! Da darf es keine Pausen geben.
2) Wir stellen das Umfeld, Sie tun was Sie wollen. Wir werben für Sie und stellen Ihnen mitten in der City von Essen Räume, Technik, Kontaktbörse uvm. zur Verfügung. Alles kostenlos. Sie gehen frei Ihren eigenen Projekten nach und lassen sich dabei zuschauen.  Teamplayer sind genauso willkommen wie Eigenbrötler. Voraussetzung: Was Sie tun, muß kreativ, für Zuschauer interessant und legal sein.  Für Dienstleistungen oder Warenverkauf können Sie Geld nehmen. Beispiele: Sie können Bilder, Objekte, Programme, Musik-CDs,... verkaufen. Sie können Geld für Beratung, Massage usw. nehmen. Sie können Besucher um einen freiwilligen Beitrag bitten. Sie können für Mitmachen (z.B. auch für Farbe, Materialien usw.) Geld verlangen. Aber reines Zuschauen muß immer kostenlos möglich sein.
3) Wir bekommen die Eintrittsgelder. Für das Unperfekthaus als Ganzes verlangen wir Eintrittsgeld (nur von Besuchern! Wer ein kreatives Projekt angemeldet hat, kommt kostenlos hinein!).
Solange Sie selbst nicht genug Publikum anziehen, sollte Sie das nicht stören.
4) Sobald Sie keinen Vorteil mehr darin sehen, gehen Sie. Beide Seiten bleiben völlig frei und können die Zusammenarbeit jederzeit beenden. Wer parallel zum UpH an anderem Ort aktiv ist, soll ausdrücklich damit werben, daß er woanders eine Galerie betreibt, Kurse gibt, eine Werkstatt führt,... Das UpH ist Sprungbrett: Kreative sollen nicht davon abhängig werden, sondern es soll zur Selbständigkeit der Kreativen beitragen!
Jeder ist selbst dafür verantwortlich, vor einer eventuellen Nutzung den Zustand der Einrichtungen und ihre Eignung für den jeweiligen Nutzungszweck zu überprüfen. Das Unperfekthaus garantiert für nichts, alle Einrichtungen werden freiwillig, ohne Gegenleistung, ohne Gewähr und jederzeit widerrufbar bereitgestellt. Kostenlose Eintrittskarten gibt es nur für diejenigen, die in einem Projekt angemeldet sind. Die Eintrittspreise sind unsere zentrale Einnahmequelle und hier müssen wir konsequent sein: Wenn mir der Schwimmbadbesitzer erlaubt, kostenlos dort zu trainieren, dann bedeutet das nicht, daß auch meine Freunde und Verwandten kostenlos ins Schwimmbad kommen. 

Räume, kostenlos
Jeder Nutzer ist selbst verantwortlich für das was er tut, muß alle Gesetze einhalten und selbst sicherstellen, daß die Räume und ihre Einrichtung für den jeweiligen Zweck geeignet sind und daß alles Notwendige vorhanden ist.

Ein Infozettel an jedem Raum zeigt an, ob es sich um einen Fach- oder einen Projektraum handelt, wer für die Verwaltung des Raumes zuständig ist und wie man ihn erreicht.

Im Zweifelsfall können Sie auch die UpH-Mitarbeiter unter info@unperfekthaus.de oder telefonisch unter 0201 84735-0 oder 0201-470916-0 ansprechen und einen Termin vereinbaren, bei dem Sie dann gemeinsam mit einem Mitarbeiter herausfinden, welcher Raum für Sie geeignet ist.
15 Fachräume:
Massageraum 457

Yogaraum 453
Ruheraum 451
Dachgarten 423
Kreativküche 421
Kinder-Kultur-
Werkstatt 407

Leseraum 402
Computerraum 304
Saal/Bühne 222
Wissenschaftsraum 203
SB-Büro 158
Seminarraum 103
Probenraum K17
Schrottlager K6
Fachräume stehen allen kostenlos zur Verfügung, dürfen nicht verändert und müssen sauber hinterlassen werden. Leere Fachräume kann man spontan nutzen.

Wenn man einen Fachraum für einen bestimmten Termin reservieren möchte, dann schaut man zuerst im
Veranstaltungskalender nach, ob er dann frei ist und füllt danach dieses kurze Formular aus, um den Raum zu reservieren.

Falls an Ihrem Wunschtermin schon andere den Raum reserviert haben, können Sie diese gern direkt ansprechen und fragen, ob eine Kooperation möglich ist, eine Verschiebung usw..
50 Projekt-, Ausstellungs- und Lagerräume
Projekträume werden kostenlos an Einzelpersonen oder Gruppen vergeben. Die Nutzer sprechen sich untereinander ab, was die Gestaltung, Nutzung und Termine für den Raum angeht.

In den meisten Fällen sind weitere Nutzer willkommen. Vor jedem Raum finden Sie ein Informationsblatt, auf dem die Ansprechpartner angegeben sind.

Achtung: Wer im UpH Raum belegen möchte (d.h. einen Projektraum mitnutzen oder einen Abstellraum belegen), muß entweder einmal im Monat am Shop fragen, was gerade zu putzen ist und 1 Stunde pro Monat putzen oder er/sie muß 15 Euro pro Monat für das Putzen zahlen.
Öffentliche Flächen
in den Fluren und Treppenhäusern
Bitte dieses kurze Formular ausfüllen, um die Fläche zu reservieren.

Hilfestellungen, kostenlos
Auf Wunsch drucken wir kostenlos 5000 doppelseitige 4farbige Flyer im Format DIN-Lang (Endformat = 210mm x 105mm, + 2 mm Anschnitt ergibt Vorlagenformat = 214mm x 109mm), auf denen ein Kreativer für sein Projekt im Unperfekthaus wirbt. Dazu bitte eine PDF-Datei mit 100 dpi senden an info@unperfekthaus.de - jeder Grafiker weiß, wie man PDF-Dateien erstellt (wer PDF-Dateien nicht erstellen kann, wird vermutlich auch keinen Flyer entwerfen können und sollte deshalb einen Grafiker fragen). Achtung: Vorder- und Rückseite des Flyers müssen in einer Datei enthalten sein. Die Datei hat also 2 Seiten. Gedruckt wird auf 150g-Papier, glänzend. Wir drucken nur dann, wenn deutlich für eine Aktivität geworben wird, die im UpH stattfindet.

Wenn Sie etwas im Unperfekthaus tun, dann können Sie uns vorher mit einem einfachen Formular darüber informieren und wir setzen Sie dann in den Veranstaltungskalender. In vielen Fällen versuchen wir auch, Ihren Termin in Stadtmagazinen usw. unterzubringen.

Auf Wunsch helfen wir Ihnen, eine kostenlose E-Mail-Adresse einzurichten und zeigen Ihnen, wie man E-Mails empfängt und verschickt. (Man kann diverse Anbieter nutzen, wir empfehlen Web.de, von dem wir völlig unabhängig sind, mit dem wir aber gute Erfahrungen gemacht haben)

Abonnieren Sie hier unseren 1...2monatlichen Newsletter, wenn Sie nur selten grob informiert werden und nicht mitreden möchten.


Für Anfänger:
Was ist eine Mailingliste?

Um eine intensive und für jeden kostenfreie Kommunikation unter den vielen Aktiven im Unperfekthaus zu ermöglichen, haben wir zwei Mailinglisten eingerichtet:

a) "Kreativ-Liste": Wenn Sie sich hier eintragen, dann sind Sie immer über aktuelle Entwicklungen und Chancen im Unperfekthaus informiert.

b) "IT-Liste": Dies ist die Mailingliste, auf der Computer-Themen diskutiert werden. Eintragung hier.

Wir erstellen eine kostenlose redaktionelle Mini-Homepage über Ihr Projekt im Unperfekthaus. Sollen dort Bilder oder Dateien zum freien Download bereitgestellt werden, so müssen diese an info@unperfekthaus.de gemailt werden. Bis zu 10 Minuten Arbeitszeit eines UpH-Mitarbeiters pro Monat ist während der Öffnungszeiten des Kiosks kostenlos für kleine Änderungen an den Webseiten. Was darüber hinausgeht muß bezahlt werden.

In beschränktem Umfang bieten wir kostenlose Radiowerbung für Kreative im Unperfekthaus. Mehr...

Soweit möglich, lassen wir auf unsere Kosten ein Kurzvideo von allen Kreativen anfertigen, das anschließend frei verwendet werden darf.

Wöchentlich informieren wir die Presse in automatisierten E-Mail-Rundschreiben über alles, was im UpH stattfindet. Kreative, die uns Termine melden, sind automatisch in diesen Informationen enthalten.

Unregelmäßig bieten wir eine zusätzliche Gemeinschafts-Presseaktion mit Postversand.
Mehr... 

Monatlich informieren wir Freunde und Interessenten des Unperfekthauses in automatisierten E-Mail-Rundschreiben über alles, was im Haus an Projekten angemeldet ist. Alle uns gemeldeten Projekte und Termine sind automatisch in diesen Rundschreiben enthalten.

In manchen Monaten bieten wir eine zusätzliche Gemeinschafts-Werbeaktion, bei der interessante Personen, Einrichtungen und Firmen aus der näheren Umgebung per Post beworben werden. Diese Aktionen sind auch zur Sponsorensuche geeignet.
Mehr...

Wir versuchen, im Unperfekthaus möglichst viele Betriebsfeiern zu veranstalten und informieren alle Kreativen, welcher Branche das jeweils feiernde Unternehmen angehört und wieviele Teilnehmer gemeldet sind. Jeder kann überlegen, ob es für ihn von Vorteil ist, sich diesem Unternehmen zu präsentieren und am jeweiligen Termin anwesend zu sein. Die Firmen dürfen nicht direkt angesprochen werden, aber erfahrungsgemäß laufen die Mitarbeiter des Unternehmens sehr interessiert durch das Haus und schauen überall hinein.
In beschränktem Umfang übernehmen wir manchmal auch andere Werbekosten für Maßnahmen, mit denen Kreative ihre Aktivitäten im Unperfekthaus bewerben.

"Kristallisationspunkte" im Unperfekthaus

Wir versuchen, "Kristallisationspunkte" zu schaffen, an denen wir eine bestimmte Zielgruppe konzentriert ansprechen. Falls Sie Publikum suchen, dann sollten Sie Ihre Angebote vorzugsweise an den Terminen machen, an denen wir konzentriert die Zielgruppe ansprechen, die auch für Sie interessant ist.
Jeder Montag
19 Uhr
Esoterisch / naturheilkundliche Führung durch das UpH.
Jeder Dienstag
19 Uhr
Allgemeine Führung durch das Unperfekthaus, zu der seit langer Zeit viele Besucher kommen.
1. Mittwoch im Monat
16 Uhr
Generationentreff mit anschließender Führung. Zielgruppe sind Senioren und alle, die ein Interesse daran haben, auch mit älteren Menschen zusammenzukommen.
Jeder Donnerstag
19 Uhr
Linuxabend im Computerraum.
Jeder Freitag
19 Uhr
Ein Existenzgründer führt durch das Unperfekthaus.
Samstag

Jeder Sonntag
10-16 Uhr
Großes Frühstück im Wohnraum für die ganze Familie an. Parallel dazu können die Gäste kostenlos ins Unperfekthaus gehen.







Kultur des risikolosen Probierens
Die Tatsache, daß die meisten kreativen Menschen niemals oder erst nach vielen Jahren mit ihren Fähigkeiten Geld verdienen, können auch wir nur geringfügig positiv beeinflussen:
  • Im UpH möchten wir es ermöglichen, ohne nennenswerte eigene Kosten, nebenberuflich und ohne Vereinsmeierei eigene Projekte auszuprobieren, Träume zu verwirklichen, Geschäftsideen zu testen, als Künstler auf erstes Publikum zu stoßen und dessen (positive oder negative) Reaktionen zu erleben.

  • Es gibt keine "Qualitätskontrolle" im UpH, wir möchten (nach Möglichkeit) jedem ein möglichst risikoloses Ausprobieren seiner Ideen ermöglichen. Aus dieser fehlenden Eingangskontrolle folgt natürlich, daß im UpH ein sehr großer Prozentsatz aller Ansätze scheitern wird. Aber besser "risikolos scheitern", als niemals den Versuch unternehmen!

  • Wenn das UpH für den kleinen Prozentsatz der später erfolgreichen Kreativen in einer frühen Phase hilfreich gewesen ist, dann hat es seine Aufgabe erfüllt.

    Und wenn das UpH die vielen anderen, die keinen Erfolg mit ihren Projekten haben, davor bewahrt, sich beim Ausprobieren ihrer Träume zu verschulden, ihren Job zu kündigen usw., dann ist auch das ein Erfolg - ganz abgesehen davon, daß der wirtschaftliche Erfolg nicht der einzige Grund sein sollte, einem Projekt nachzugehen (im UpH ist auch jeder willkommen, der einfach nur aus Spaß bestimmte Projekte machen will).

  • Im UpH gibt es ein ständiges Kommen und Gehen und zwischendurch werden Projekte permanent abgeändert, weiterentwickelt. Genau diese Probiermöglichkeit soll das UpH bieten und wir ermuntern ausdrücklich dazu, auch andere Orte zu testen, wiederzukommen, erneut etwas anderes zu probieren. Das UpH versteht sich nur als eine von ganz vielen Hilfen, die es für die ersten Schritte kreativer Menschen in die Öffentlichkeit gibt. Ich freue mich sehr über jedes alternative oder ergänzende Angebot und verweise intensiv auf solche Einrichtungen. Siehe hier.




Einrichtungen, kostenlos
Im Seminarräumen 103, im Saal 222 und im Computerraum 304 stehen Beamer bereit, an die Sie einen mitgebrachten PC anschließen können. Die Einrichtungen dürfen nur für kreative Projekte genutzt werden. Es ist z.B. nicht erlaubt, einen Beamer zum Zeigen von Gema-pflichtigen Videofilmen oder Fernsehprogramm zu nutzen.
50 PCs mit High-Speed-Internetanschluß stehen überall im Unperfekthaus bereit. In intensiv genutzten Projekträumen installieren wir den PC kostenlos (eine Kooperation mit dem Linuxhotel)

In fast allen Räumen befindet sich ein Netzwerkanschluß mit Internet-Zugang, an den Sie auch mitgebrachte PCs anschließen können. WLAN ist ebenfalls fast im ganzen Haus verfügbar.

Zahlreiche Büro-Hilfsmittel finden Sie im SB-Büro 158 zur freien Nutzung.
In intensiv genutzten Projekträumen kann ein Telefon installiert werden.

In Raum 402 und auf der Bühne 222 steht je ein E-Piano bereit.

Die Audio- und Beleuchtungstechnik im Saal 222 können Sie z.B. für Vorträge oder Musikveranstaltungen nutzen. Anleitung hier

Im Proberaum K17 und auf der Bühne 222 haben wir je ein Schlagzeug und Verstärker angeschafft, die alle nutzen dürfen.

Nach Absprache kann eine hochpräzise CNC-Fräse genutzt werden.

In unserem 100qm großen Schrottlager (Raum K6) kann sich jeder kostenlos bedienen: Dort finden Sie ein großes Chaos an Möbeln, Hölzern, Rohren, Blechen,... Jeder kann sich hier frei bedienen für Bastelzwecke im UpH. Lediglich die Einrichtung des Raums (Regale usw.) darf nicht entfernt werden.

In der Kreativküche (Raum 421) finden Sie eine komplett eingerichtete Haushaltsküche, die wir kostenlos allen Kreativen zur Verfügung stellen. Voraussetzung: Fremde müssen mitessen dürfen.

Falls Sie Material im Unperfekthaus deponieren möchten, können Sie (auf eigenes Risiko) einen verschließbaren Stahl-Spind nutzen. Achtung: Bitte notieren Sie Ihren Namen auf dem Spind, damit wir Sie ansprechen können, wenn der Spind umgeräumt werden muß.

Um kleinere Objekte auszustellen bieten wir zahlreiche Vitrinen.

Im UpH-Shop gibt es vorgedruckte Schildchen, die bitte an jedes Ausstellungsobjekt im UpH angebracht werden. Falls das Werk verkäuflich ist, sehen unsere Besucher hier den Preis, andernfalls findet man hier zumindest den Namen des Künstlers und eine Kontaktmöglichkeit. Wer seine Werke im UpH selbst verkauft, behält alle Einnahmen für sich, es muß nichts an das UpH abgegeben werden.

Hilfe bei der Sponsorensuche
Kreative, die durch ihre Aktivität im UpH kein oder nicht genug Geld verdienen können, müssen sich Sponsoren suchen. Das UpH hilft bei der Sponsorensuche, indem es den Kreativen und sein Projekt sichtbar macht und dafür wirbt.

Da das UpH mit Raum, Publikum, Sprungbrett bereits einen großen Kostenfaktor übernimmt, verbleibt in den meisten Fällen gar nicht so viel, was zusätzlich finanziert werden muß und für diese kleinen Beträge/ Materialspenden gibt es unzählige Möglichkeiten, Projekte von Firmen sponsorn zu lassen: Der Musikfachhandel hat sicher ein Interesse daran, wenn ein Musiker im UpH Workshops veranstaltet, der Künstlerbedarfshandel kann vielleicht Mal- Workshops unterstützen usw...

Wichtig: Für den Sponsor muß ein Werbeeffekt dabei herauskommen! Das UpH kann in Einzelfällen die Abwicklung übernehmen, wenn ein Kreativer einen Sponsor gefunden hat: Das UpH schreibt dem Sponsor eine korrekte Rechnung über Werbemaßnahmen und finanziert dem Kreativen mit diesem Geld Material, das er für die Durchführung benötigt.

Oft ist es für einen Kreativen nur eine Frage des Mutes, potentielle Sponsoren anzusprechen und ihnen klarzumachen, mit wie wenig Beitrag sie "ihre Sache / ihren Fachbereich" mitten in der City von Essen zum Leben erwecken können.

Alternative: Erfolg bei der Sponsorensuche könnte man evtl. auch dann haben, wenn man als Kreativer erst einmal auf eigenes Risiko seine Aktivität im UpH startet, und alle Besucher über eine Schild darauf hinweist, daß man Sponsoren sucht, die einem z.B. die Fahrtkosten oder Material bezahlen. Man kann auch mit einem Projekt vorsichtig und für UpH-Besucher sichtbar beginnen und gleichzeitig immer darauf hinweisen, was man braucht, damit es weitergeht.

UpH ist selbst kein Sponsor! Das UpH bietet Kreativen Raum, Publikum, Sprungbrett - aber in den meisten Fällen keine Anstellung und es ist nur selten Kunde für Kreative! Es ist naheliegend ;-) aber zu eng gedacht, wenn Kreative nur an das UpH denken bei ihrem Versuch, ein Projekt zu finanzieren! Bitte seid kreativ beim Finden weiterer Unterstützung und erwartet nicht alles vom UpH - wer ein bißchen grübelt und sein Projekt etwas geschickt ansetzt/leicht modifiziert, findet bestimmt eine Firma, die davon profitiert, daß sein Projekt stattfindet. Das UpH kann und will nicht "universeller Arbeit- oder Auftraggeber" für alle Kreativen werden! Wir machen kreative Menschen sichtbar, bieten ihnen Ressourcen, werben für sie, aber wir können ihnen nicht allen Aufträge oder Anstellungen geben.

Bezahlen
Das Unperfekthaus bietet zahlreiche Leistungen kostenlos an, damit Kreative ihre Projekte mit möglichst geringem finanziellem Einsatz verwirklichen können.

Das Unperfekthaus verlangt dann Geld, wenn es um die persönliche Lebensführung geht und für Verbrauchsmaterial.
Übernachtungen: Bitte reservieren Sie rechtzeitig! Was Preis und Leistung angeht, orientieren wir uns an Jugendherbergen:

15 € pro Nacht oder 150 € pro Monat
Ohne Bettwäsche, ohne Frühstück (dieses kann man sich selbst in der Kreativküche machen oder in unserer Gastronomie "Wohnraum" genießen)

3,60 € Bettwäscheleihgebühr für bis zu 10 Tage

Feiern und gemütliches Beisammensein ist ein wichtiger Punkt im Unperfekthaus, doch es gehört zur persönlichen Lebensführung und nicht zu den Leistungen, die das Haus kostenlos bereitstellen will.

Deshalb eine einfache Regelung: Falls das Haus aus irgendeinem Grund länger als 23 Uhr geöffnet bleibt, müssen alle (auch Kreative!) um 23 Uhr eine Eintrittskarte kaufen (oder konsumieren). Unsere Unterstützung für kreative Projekte bezieht sich nicht auf kostenlosen Eintritt für Feiern, Konzerte usw..

Sobald wir es schaffen, 24h offen zu halten, ist in dem Nach-23-Uhr-Preis auch die Möglichkeit enthalten, auf Feldbetten irgendwo höchst improvisiert zu schlafen.
Im SB-Büro 158 finden Sie einen professionellen s/w-Fotokopierer. A4-Kopien kosten 5 Cent und A3-Kopien kosten 10 Cent.
Ebenfalls im SB-Büro 158 steht ein leistungsfähiger Farb-Laserdrucker für A4-Ausdrucke je 20 Cent.
50/50 bei Unikaten

70/30 bei Kopien
Normalerweise verkauft jeder seine eigenen Werke im UpH und muß dem UpH nichts vom Erlös abgeben. Auf ausdrücklichen Wunsch des Kreativen aber verkaufen wir die Werke der Kreativen im UpH-Shop auf der 1. Etage. Nur dann teilen wir uns im Erfolgsfall den Erlös 50/50, sofern ein Unikat verkauft wurde. Bei Kopien ist das UpH mit 30% Anteil am Verkaufserlös einverstanden.

Im gesamten UpH stehen den Kreativen zahlreiche Räume und viele Hilfestellungen kostenlos zur Verfügung, aber sie müssen sich zuschauen lassen und sie müssen damit leben, daß alle Besucher des Hauses am Eingang Eintritt zahlen müssen.
Für diejenigen, die selbst entscheiden möchten, ob und wieviel Eintritt ihre Besucher zahlen, bieten wir im 1.OG einen sehr großen Ausstellungs- und Veranstaltungsraum an, den man ganz normal mieten kann:
  • 120 € pro Tag für den nackten Raum
  • 180 € pro Tag für Raum mit Stühlen
  • Raum und Bestuhlung kostenlos, wenn für die Veranstaltung Speisen und Getränke vom Unperfekthaus geliefert werden (Mitbringen von Speisen und Getränken ist in diesem Raum wie in jedem anderen Seminarraum usw. nicht erlaubt)
  • Beamer, Internet usw. auf Anfrage gegen Aufpreis




Verweis auf andere Einrichtungen


Gedanklich vor dem Unperfekthaus steht der Palast der Projekte, das wahrscheinlich einzige Museum, das Kreative im Kampf gegen eingefahrenes Denken unterstützt. Der Palast ist der Ort, an dem man Projekte feierlich startet oder präsentiert.
Das Unperfekthaus (UpH) selbst versteht sich als Sprungbrett, bietet für die Phase des Ausprobierens, des vorsichtigen Startens eines Projektes (oder auch für reine Hobbyisten) Raum, Publikum, Einrichtungen und vieles mehr.
Und in der logischen Folge anschließend steht das Triple Z Gründerzentrum (zu dem keine direkte Verbindung besteht). Oder eigene Geschäfts-/ Atelier-/ Werkstatträume, die man u.E. nur dann anmieten sollte, wenn man Grund hat, sich seiner Sache sicher zu sein.

Das Unperfekthaus ist eine soziale Erfindung, das erste seiner Art, und es wird eine turbulente Anfangszeit geben, in der das Konzept ständig weiterentwickelt wird. Auch die Besucherzahlen werden am Anfang nicht so hoch sein, wie man es sich wünscht.

Wir wollen nichts anbieten, was an anderer Stelle erhältlich ist.
Wer einfach nur einen Raum sucht, findet jede Woche in der WAZ ein breites Angebot. Es gibt leerstehende Räume wie Sand am Meer und in allen Preiskategorien. Für Veranstaltungen bieten Kirchen, Universitäten, Schulen, Hotels, Gaststätten die unterschiedlichsten Räume, auch private Hobbyräume und Partykeller gibt es in Hülle und Fülle. Serviceleistungen, Bürodienste, Werkstätten, hilfsbereite Handwerker, Baumärkte sind im Umkreis von wenigen Kilometern vorhanden. Man muß nur die Augen aufmachen, etwas recherchieren und vor allem den Mut fassen, zu fragen. Es gibt unzählige Möglichkeiten für praktisch jeden Bedarf. Das Unperfekthaus fügt dem riesigen bereits bestehenden Spektrum lediglich eine Variante hinzu, die es nach meinem Wissen bisher nicht gibt:

Kreative bekommen Raum, Publikum und Sprungbrett und bieten als Gegenleistung, daß sie sich von Besuchern über die Schultern schauen lassen.

Das ist für all' die Kreativen kein Problem, die aus den hoffentlich hohen Besucherzahlen des Unperfekthauses oder aus der Möglichkeit, Räume & Einrichtung kostenlos nutzen zu können, einen Vorteil ziehen. Aber man kann im Unperfekthaus keine Kurse, Musikveranstaltungen, Lesungen, usw. abhalten, bei denen man zwar die kostenlos zur Verfügung gestellten Vorteile und die hohen Besucherzahlen des Hauses genießt, sich dann aber daran stört, daß die Besucher alle schon am Eingang Eintritt bezahlt haben und man nur noch auf freiwilliger Basis oder für Dienstleistungen oder Warenverkauf Geld von den Besuchern nehmen darf.

Das UpH ist keine zweite VHS, bietet keine herkömmlichen Kurse an, sondern "Häppchen" und "Pröbchen": Im UpH kann man 15 Minuten sich im Zeichnen probieren, anschließend schaut man 5 Minuten lang einer Musikband bei der Probe zu, macht 30 Minuten lang seinen ersten Gehversuch im Töpfern und sieht dann zum ersten Mal in seinem Leben einem leibhaftigen Computerfreak beim Programmieren zu. Das UpH ist also nicht nur Sprungbrett für Mitglieder, sondern auch für Gäste - hier kann man herausfinden, was einem Spaß macht!

"Virtuelle Orte:"
Gründer-Wettbewerbe

Große Bitte: Sollte jemand auf den hier verlinkten Seiten Inhalte entdecken, auf die man nicht verlinken würde, wenn man die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland im Großen und Ganzen für gut hält, dann wäre ich für einen Hinweis dankbar, damit ich die Links entfernen kann.

Es ist wie es ist.



Das Unperfekthaus ist ein privatwirtschaftliches Projekt von Reinhard Wiesemann, Antonienallee 1, 45279 Essen,
UStID: DE 180305557 StNr: 111/5324/0471 im Rahmen des Netzes innovativer Bürgerinnen und Bürger. Keine Kirche. Keine Sekte. Nicht staatlich. Es verfolgt gleichberechtigt egoistische und altruistische Ziele und wird (ideell) unterstützt von: Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger (NiBB) * Deutsche Aktionsgemeinsch. Bildung, Erfindung, Innovation e.V. (DABEI) * Deutscher Erfinderverband, Gemeinschaft NRW (DEV) * Evangelische Akademikerschaft Rheinland e.V. (EAiD) * Forum praktische Vernunft in der EA * Delphischer Rat Deutschland e.V. * Interdisziplinäre Studiengesellschaft e.V. * I.D.E.E. (Erfindernetz) * Berufsbildungszentrum Hammfeld in Neuss * Netzwerk "Insel e.V." * Netzwerk "Im Boot" * Deutsche Innovationsakademie GmbH * "Tour de Innovation" NRW (INSTI) * Hans W. Winzig-Stiftung  * Anstiftung, gemeinnützige Forschungsgesellschaft * Netzwerk der KIT-Clubs (Zentrale Mülheim an der Ruhr)