Dieses Formular ist nur für diejenigen notwendig, die ein eigenes Projekt im Unperfekthaus anmelden möchten. Events, Feiern, Firmenveranstaltungen siehe hier.

Projekt-Vereinbarung

Es tut mir leid, daß gewisse Formalitäten nötig sind. Wir versuchen, den unvermeidlichen rechtlichen Teil möglichst komplett auf dieser Seite zu konzentrieren. So können wir es einmal hinter uns bringen und anschließend frei arbeiten. Ihr Projekt ist im Unperfekthaus willkommen, wenn es kreativ, für Zuschauer interessant und legal ist (und wenn wir noch Platz bzw. freie Termine in den vielen Räumen für Sie finden). Für Kreative, die ungestört ohne Publikum arbeiten wollen, ist das UpH nicht geeignet. Falls Sie aber Gleichgesinnte oder Kunden suchen, für Ihre Fähigkeiten bekannt werden möchten (z.B. auch im Rahmen einer Arbeitssuche), es genießen, anderen Ihr Hobby zu zeigen, oder aus anderem Grund Publikum mögen, dann sind Sie im UpH richtig.

Mit dem Ausfüllen dieses Formulars melden Sie Ihr Projekt im UpH nur unverbindlich an. Wir nehmen Kontakt mit Ihnen auf und besprechen, ob Ihr Projekt im UpH durchgeführt werden kann, dann drucken wir dieses Formular aus und unterschreiben es. Erst wenn wir darüber Einigkeit erzielt haben, kommt ein Vertrag frühestens mit Unterschrift beider Parteien unter diesem Formular zustande. Vorteil dieses Verfahrens ist, daß Sie von vornherein und schon bei der unverbindlichen Anmeldung Ihres Projektes die leider notwendigen Formalitäten sehen. Bitte keine Angst vor diesen Formalitäten haben - die Vereinbarung ist jederzeit kündbar und beinhaltet größtmögliche Freiheiten für beide Seiten.

Das Unperfekthaus (= UpH) versucht, kreativen Menschen (= Kreative) Raum, Publikum, Dienstleistungen und Karrierechancen zu bieten, indem es Ressourcen leihweise zur Verfügung stellt und andere Leistungen bietet. Der Kreative möchte diese Angebote kostenlos und unverbindlich nutzen. Die Parteien schließen diese Vereinbarung, die diese Nutzung regelt. Das UpH übernimmt keine Gewähr für die Nutzbarkeit der Ressourcen und anderer Leistungen insbesondere für das Projekt. Der Kreative erwirbt keine Eigentumsrechte an den Ressourcen und erhält keinen Anteil an den Eintrittsgeldern, die das UpH einnimmt. Der Kreative erhält auch sonst keine Vergütung und/oder Ersatz von Kosten für Aufwendungen, Verwendungen, etc.. § 601 II BGB ist abbedungen. Der Kreative darf keine Eintrittsgelder erheben und muß das Zuschauen für Besucher des Hauses attraktiv und ungefährlich machen. Der Kreative darf auf eigene Rechnung Werke oder Dienstleistungen im UpH verkaufen, das UpH bekommt keinen Anteil daran. Der Kreative ist bei der Durchführung seines Projektes weisungsfrei und ungebunden, er handelt auf eigenen Namen und eigene Rechnung.

Wir erstellen u.a. kostenlos eine Webseite, Infotafel usw. (ggf. auch Anzeigen, Rundschreiben, Bücher,...) und nutzen die mit einem Stern (*) markierten Informationen als Basis. Wir behalten uns redaktionelle Umformulierungen vor und können auch die Gestaltung nicht mit Ihnen abstimmen. Wir halten uns jedoch an die von Ihnen freigegebenen Inhalte. Sie stimmen unserer Nutzung der übergebenen Daten zu, sowie auch unserer Werbung mit dem, was im UpH zu sehen ist (d.h. auch mit Fotos, Videos usw. von Ihrem Projekt).

Achtung: Seit einiger Zeit entfällt die bisherige Putzpflicht für alle Kreativen. Bezahlte Mitarbeiter des UpH putzen alle allgemeinen Bereiche, Flure, Fachräume und WCs. Ebenfalls stehen nun im UpH Cola, Limo, Wasser, Säfte, Kaffee, Tee, Milchkaffee, Kakao,... frei zur Nutzung durch alle bereit. Für diese Putzleistung und die Getränke berechnen wir von jedem, der im UpH in irgendeiner Form Fläche belegt (und somit eigentlich sich am Putzen beteiligen müsste) 45€ pro angefangenem Kalenderquartal. Die Räume selbst und die vielen anderen Ressourcen im UpH werden Kreativen also weiterhin kostenlos gestellt. Die 45€ pro Kopf und Kalenderquartal halten wir für einen fairen Betrag, wenn man bedenkt, daß man auch in jedem Mietshaus für Treppenhausputzen bezahlen muß und daß im UpH ja auch gleich beliebig viele der o.g. Getränke für ein ganzes Kalenderquartal in diesen 45€ enthalten sind.

1. Ihr Projekt

Sie dürfen Ihr Projekt weiterentwickeln, verändern oder erweitern, solange Sie die sonstigen Bedingungen dieser Vereinbarung einhalten. Inhalt dieser Vereinbarung ist nicht Ihre Verpflichtung zu einer ganz bestimmten Tätigkeit. Das UpH ist wie ein Raumvermieter, ein Museum, ein Messeveranstalter, ein Flohmarktbetreiber,... . Ihr Projekt und seine eventuellen Ergebnisse bleiben (sofern nichts anderes ausdrücklich vereinbart wurde) in Ihrem Eigentum. Wenn sich Inhalte Ihres Projektes ändern oder erweitern, und Sie eine Änderung der Informationen wünschen, die das UpH über Sie herausgibt, dann sollten Sie dies dem UpH-Büro bekannt machen. Wenn Sie zusätzlich ein völlig separates Projekt durchführen möchten, füllen Sie bitte dieses Formular ein zweites Mal aus, damit wir die Informationen dieses zweiten Projektes publik machen können.

1.1. Name Ihres Projektes*, evtl. bereits vorhandene Webseite*

Der Name sollte kurz sein, denn er wird Teil der Adresse Ihrer Homepage im Unperfekthaus-System (z.B. www.unperfekthaus.de/projekte/malerei-maritim).

Name, z.B.: "Martime Malerei","Programmierung", "Theater Spielzeit 2010",...
Falls Sie bereits eine bestehende Webseite besitzen, dann geben Sie diese bitte hier an, damit wir darauf verlinken können
.

1.2. Beschreibung*

Bitte beschreiben Sie Ihr Projekt so, daß für die Besucher des Unperfekthauses deutlich wird, wie interessant es ist. Bitte geben Sie sich Mühe! Dieser Text kommt auf die Homepage, die wir für Ihr Projekt im UpH einrichten!

1.3. Foto, Zeichnung, Symbol,... Ihres Projektes*:

Bitte senden Sie uns möglichst mindestens eine in irgendeiner Form bildliche Darstellung Ihres Projektes per E-Mail an info@unperfekthaus.de. Gern auch mehrere (max. 10MByte insgesamt). Mit der Übertragung erklären Sie Ihre Zustimmung zur Veröffentlichung nicht nur im Internet, sondern auch in anderen Medien zum Zwecke der Werbung für das Unperfekthaus. Falls bildliche Darstellungen Ihres Projektes für Sie einen Wert darstellen und Sie die Veröffentlichung in irgendeiner Weise kontrollieren möchten, so senden Sie uns bitte ausschließlich Dateien schlechterer Qualität, bei denen Sie auf Ihre Kontrollmöglichkeiten verzichten und die wir wirklich frei verwenden und auch der Presse zur freien Verwendung bereitstellen dürfen. Dateien, an denen Sie irgendwelche Rechte geltend machen, dürfen Sie uns nicht senden.

2. Eine Person muß für das Projekt verantwortlich sein.

Name, Vorname*: Tel.:
Straße: E-Mail:
PLZ, Stadt: Bitte hier angeben, wie Besucher Sie erreichen können*:
(Es muß eine Kontaktmöglichkeit geben)
Geburtsland:

3. Nutzung des UpH

3.1. Gültigkeit dieser Vereinbarung

Diese Vereinbarung gilt, bis sie von einer Seite gekündigt wird. Die Kündigung muß schriftlich erfolgen und ist jederzeit, auch in sämtlichen Fällen des § 604 BGB, auch fristlos möglich. § 605 bleibt daneben unberührt bestehen. Mit dem Ende oder der Kündigung der Laufzeit enden sämtliche Leihverhältnisse zwischen den Parteien, muß das Projekt sofort gestoppt werden, eventuelle vom Kreativen in das UpH eingebrachte Gegenstände sind innerhalb von 14 Tagen zu entfernen und der Raum, sowie eventuell zur Verfügung gestellte Übernachtungsmöglichkeiten, sind besenrein zurückzugeben. Dinge des Kreativen, die 14 Tage nach der Kündigung sich noch im UpH befinden, darf das UpH nach eigener Einschätzung entweder gegen Berechnung eines Lagergeldes in Höhe von 15 Euro pro Quadratmeter und Monat für den Kreativen aufbewahren, verkaufen oder entsorgen. Falls die Dinge verkauft werden, steht der Verkaufserlös nach Abzug einer angemessenen Aufwandsentschädigung für den Aufräum- und Verkaufsvorgang dem Kreativen zu. Das UpH darf nach Kündigung keine neuen Werbemaßnahmen mehr beginnen, die über den Kreativen und sein Projekt im UpH berichten. Bereits zu diesem Zeitpunkt gestartete Werbemaßnahmen, die auch oder ausschließlich über den Kreativen und sein Projekt berichten, dürfen jedoch über das Ende dieser Vereinbarung hinaus fortgeführt werden, eventuelle Druckerzeugnisse, in denen der Kreative vorgestellt wird, dürfen auch in weiteren Auflagen gedruckt werden. Die Einräumung von Nutzungsrechten, welcher Art auch immer, an das UpH bleibt vom Ende der Vereinbarung unberührt.

Voraussichtlicher Start Ihres Projektes im UpH? (Datum)*

3.2. Ihre räumliche und zeitliche Nutzung des UpH

Bitte besichtigen Sie das UpH (ja, Sie müssen Eintritt zahlen, denn sonst wollen plötzlich alle Besucher kostenlos hinein, weil sie alle nur Räume für ihr Projekt aussuchen wollen), und überlegen Sie sich, welche räumlichen Gegebenheiten für Ihr Projekt geeignet sind und wann Sie diese zeitlich (ungefähr) nutzen möchten. Es gibt zwei Arten von Räumen im UpH, jeder Raum ist gekennzeichnet:

  • Projekträume sind denjenigen übergeben worden, die mehr als 30 Stunden pro Woche im aktiv sind. Diese Räume sind sehr sehr knapp und meist warten schon Leute, die schon lange im UpH sind, darauf, einen freiwerdenden Raum bekommen zu können. Realistisch ist, sich mit mehreren Personen einen Raum zu teilen und sich untereinander abzustimmen. Bitte sprechen Sie mit denjenigen, zu denen Sie hinzukommen möchten.

  • Fachräume sind vom Haus aus für bestimmte Nutzungen vorbereitet, müssen sauber und unverändert hinterlassen werden und können bedarfsweise von jedem genutzt werden, der sie braucht. Wir haben auf diese Weise allgemein nutzbare Räume für Seminare, Vorträge, Bühnen, Musikerproben, Werkstatt, Yoga uvm.. Leere Räume können spontan ohne Anmeldung genutzt werden, wer sich über das Terminanmeldeformular anmeldet, kann ziemlich sicher sein, den Raum zum gewünschten Zeitpunkt nutzen zu können (wir behalten uns zwar Verschiebungen vor, doch wegen der Größes Hauses werden wir selbst dann wohl immer Ausweichmöglichkeiten finden).

In jedem Fall muß man selbst dafür sorgen, daß alles für die jeweilige Nutzung Nötige im Raum ist. Also vorher den Raum inspizieren, rechtzeitig kommen, Sachen mitbringen, ggf. andere Kreative ansprechen, falls man Hilfe z.B. bei einer Veranstaltung braucht - vieles geht auf Gegenseitigkeit im UpH. Die UpH-Verwaltung stellt nur Raum bereit und diverse freiwillige Leistungen, auf die aber kein Anspruch besteht und die UpH-Mitarbeiter sind keine kostenlosen Helfer bei Ihren Projekten!

Falls Sie Dinge im UpH deponieren, ausstellen, Platz belegen möchten, dann erwarten wir, daß Sie für jeden von Ihnen genutzten Quadratmeter mindestens 2h pro Woche im UpH aktiv sind. Wir freuen uns also auch dann über Sie, wenn Sie nur ganz selten im Haus aktiv sein können! Aber bitte räumen Sie in diesem Fall Ihre Sachen zusammen und belegen Sie nur wenig Platz, damit diejenigen, die das Haus dringender und häufiger brauchen, mehr Platz haben. Beispiele: 1qm belegt, 2h pro Woche sollte man anwesend sein. 10qm belegt, 20h pro Woche sollte man anwesend sein

Wer keine Dinge im UpH deponiert, keinen Platz belegt, ist lediglich verpflichtet, das Genutzte sauber und im vorherigen Zustand wieder zu verlassen und wie alle anderen auch, immer ein Auge auf zu halten, daß keine Zerstörungen oder Vandalismus im Haus passiert.

Der Kreative ist damit einverstanden, daß Räumlichkeiten jederzeit von Mitarbeitern des UpH, von anderen Kreativen und/oder von Besuchern besucht werden können.

Achtung: Wenn Sie bekannt werden möchten, dann sollen Sie regelmäßige und merkbare Termine im UpH abhalten (z.B. "jeden Mittwoch 12-15 Uhr" oder "jeden 2. Samstag im Monat 19-22 Uhr") und diese über dieses Terminanmeldeformular anmelden. Sie werden dann in unserem Veranstaltungskalender bekannt gemacht und wir bemühen uns darum, Ihre Termine auch in diversen Zeitschriften unterzubringen. Darüberhinaus besteht die Möglichkeit, an Direkt-Mailing-Aktionen teilzunehmen (ebenfalls kostenlos für Kreative). Weitere Infos dazu werden jeweils kurz vor jeder Aktion auf der Mailingliste bekannt gemacht.

3.3. Diebstahlschutz/Vandalismus/Verwahrung

Auf Grund unserer aufwendigen Schließanlage im UpH müssen wir 100€ Pfand verlangen, falls Sie einen Schlüssel von einem Projektraum möchten und falls dies bei dem gewünschten Raum überhaupt möglich ist. Räume im UpH sollen möglichst nicht abgeschlossen werden.Wir versuchen, eine Atmosphäre zu schaffen, in der jeder aufpaßt, daß keine negativen Dinge passieren. Insofern hoffen wir, daß die vom Kreativen geschaffenen Werke usw. im UpH sicherer sind, als z.B. Bilder, die in einer Galerie hängen oder Ware, die in einem Kaufhaus liegt. Dennoch ist der Kreative für eingebrachte Sachen, wie eigene Werkzeuge, Rohstoffe, etc. sowie für das Ergebnis seiner Arbeit auf eigene Kosten verantwortlich. Sofern das UpH abschließbare Verwahrmöglichkeiten oder Räume zur Verfügung stellt, ist damit keine Garantie gegen Abhandenkommen und/oder Beschädigung und/oder sonstige Verschlechterung der eingebrachten Sachen und/oder Arbeitsergebnisse verbunden. Das UpH übernimmt insoweit keine Haftung, es gibt keine Versicherung. Dem Kreativen bleibt es unbenommen, selbst abschließbare Verwahrmöglichkeiten einzubringen. Das Personal des UpH ist berechtigt, offene und/oder verschlossene Räume zu betreten und Schränke zu öffnen.

Sinngemäß Gleiches gilt für Ressourcen, die das UpH eventuell im virtuellen Bereich zur Verfügung stellt. Das UpH haftet nicht für den Verlust von Daten, den unbefugten Zugriff von Dritten und/oder daraus resultierende Schäden, insbesondere da auch andere Kreative Zugriff auf solche Ressourcen haben. Der Kreative ist zur Datensicherung auf eigene Kosten verantwortlich.

3.4. Welche Gefahren oder Probleme gehen von Ihrem Projekt aus?*:

Der Kreative garantiert, sämtliche von seinem Projekt ausgehenden Gefahren oder Probleme für ihn selber, das UpH, Besucher und/oder sonstige Dritte hier vollumfänglich aufgelistet zu haben und hat die Pflicht, auch Besucher, Mitbenutzer, sonstige Dritte über Gefahren und mögliche Folgen, die von seinem Projekt ausgehen, vollumfänglich aufzuklären. Dies hat nötigenfalls durch Aushänge, Warnzeichen, Verhinderung des Zugangs, etc. zu erfolgen. Er ist verpflichtet, alle gesetzlichen Vorschriften einzuhalten.

3.5. Weitere Bedingungen, unter denen Sie UpH-Ressourcen nutzen dürfen

Alle Leistungen des UpH nehmen Sie freiwillig in Anspruch, sie erfolgen kostenlos, sind jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufbar und stehen unter Ausschluß jeglicher Haftung. Wenn Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, dürfen Sie die UpH-Leistungen nicht in Anspruch nehmen. Das UpH erlaubt ausdrücklich, daß Sie jede vom UpH angebotene Leistung (außer Gastronomie) unabhängig vom UpH anders organisieren dürfen (z.B. Werkzeug mitbringen, Geräte, andere Firmen mit Dienstleistungen im UpH beauftragen usw.). Sofern das UpH zeitlich begrenzt Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt, sind diese mit dem im UpH angemeldeten Projekt untrennbar verbunden und dürfen nicht als Hauptwohnsitz verwendet werden.

Es besteht kein Anspruch auf Leihe bzw. Überlassung von Raum, Material, Werkzeug oder anderen Ressourcen. Falls das UpH dennoch Material, Werkzeug oder andere Leistungen ausleiht oder bereitstellt, so erfolgt dies ohne Gegenleistung des Kreativen aus reiner Hilfsbereitschaft. Der Kreative verpflichtet sich, den ordnungsgemäßen Zustand des überlassenen oder ausgeliehenen Materials oder Werkzeugs zu prüfen bzw. die Übernahme abzulehnen, wenn das Material oder Werkzeug fehlerbehaftet ist. Insbesondere wird vereinbart, daß der Kreative kein Werkzeug ohne zeitlich aktuelle Gebrauchsanweisung akzeptieren wird, daß er diese vor Benutzung lesen, alle dort enthaltenen Hinweise beachten und bei eventueller Rückgabe das UpH auf eventuell nicht ordnungsgemäßen Zustand des Werkzeugs oder Materials hinweisen wird. Hinweise:

  • Falls das UpH einen Raum für einen von allen zusammengetragenen "Materialpool" zur Verfügung stellt, dann weisen wir darauf hin, daß die dort befindlichen Materialien und Werkzeuge aus unbekannten Gründen (z.B. auch aus Sicherheitsgründen) ausgemustert oder bereitgestellt wurden und nur von Bastlern oder Fachleuten auf eigene Verantwortung als Materiallager, zum Auseinanderbau, nach Reparatur oder als Rohstoff für kreative Projekte genutzt werden dürfen (bestimmungsgemäße Verwendung).
  • Im UpH ist eine Vielzahl von Menschen tätig, die wie freundschaftlich verbundene Bewohner eines Mehrfamilienhauses Material und Werkzeug mitbringen, austauschen, sich gegenseitig helfen. Wir weisen darauf hin, daß diese Situation (wie in jedem Mehrfamilienhaus) nicht permanent kontrolliert werden kann. Wenn Sie die damit verbundenen Risiken nicht selbst tragen wollen, dann dürfen Sie die hier vorliegende Vereinbarung nicht abschließen.

Auf Computern des UpH darf lediglich die vom UpH vorinstallierte Software verwendet werden. Weitere Software darf nur mit Zustimmung des UpH installiert werden. Es darf nur freie und/oder lizensierte Software verwendet werden. Die Computer dürfen nicht zur Herstellung und/oder zum Download und/oder zum Upload unrechtmäßiger Kopien von Software und/oder sonst gewerblich und/oder urheberrechtlich geschützten Inhalten verwendet werden. Entsprechendes gilt für eventuell zur Verfügung gestellten Webspace.

Wir weisen darauf hin, daß im Hause eine Brandmeldeanlage mit direkter Anschaltung an die Feuerwehr installiert ist. Bei Alarmgabe kann der Feuerwehreinsatz nicht mehr gestoppt werden und jeder Fehlalarm kostet 700 Euro. Wer staubige Arbeiten macht oder Rauch erzeugt, muß dies den UpH-Mitarbeitern vorher bekanntgeben, damit diese den zugehörigen Rauchmelder abschalten und vor allem auch mit einer Abdeckkappe abdecken (sonst würde er verschmutzen und später Fehlalarme erzeugen).

4. Ihr Nutzen

4.1. Wie können die Besucher des UpH Ihnen helfen?*

Damit das UpH Sprungbrett für Sie sein kann, müssen wir den Besuchern deutlich machen, wie sie Ihnen helfen können. Mancher braucht fachlichen Rat, andere benötigen Geld / Sponsor für ein Projekt, andere suchen eine Anstellung, mancher sucht Kunden, Hobbyisten suchen vielleicht Gleichgesinnte. Sie können uns auch eine Adressdatei von Leuten geben, die Ihnen helfen können (potentielle Kunden, Arbeitgeber,...) und wir informieren diese Leute nach Möglichkeit auf unsere Kosten über Ihr Projekt im UpH und empfehlen ihnen, Sie im UpH zu besuchen. Bitte sagen Sie uns hier, welche Art von Besuchern (z.B. "Firmenchefs" oder "Artdirektoren" oder "IT-Fachleute") Ihnen helfen kann und womit die Besucher des UpH Ihnen helfen können ("keine Hilfe nötig" ist natürlich auch möglich):

4.2. Welchen Nutzen bietet Ihnen das UpH?

Rentner, die kostenlos und in netter Gesellschaft ihrem Hobby nachgehen, sind genauso willkommen wie geschickte Existenzgründer, die es schaffen, "Interessantes in das Haus einzubringen, kostenloses Zuschauen/Mitmachen zu erlauben" und gleichzeitig Geld damit zu verdienen, Kunden zu werben, erste Gehversuche mit ihrer neuen Tätigkeit zu machen. Auch etablierte Firmen sind willkommen (z.B. kann "fremdes Publikum" zu einer ganz neuen Form von Seminar/Brainstorming/Konferenz führen). Bitte teilen Sie uns hier mit, welchen Nutzen Sie für sich darin sehen, Ihr Projekt im UpH zu realisieren, damit wir dabei helfen können, Ihr Ziel so gut wie möglich zu erreichen. Träumen erlaubt!

5. Sonstige Vereinbarungen

Das UpH haftet für sämtliche Fälle seines vorsätzlichen und grob fahrlässigen Verhaltens. Im Falle einfacher Fahrlässigkeit haftet das UpH nur im Falle der Verletzung von Kardinalpflichten und/oder im Falle der Verletzung von Leben, Körper, und Gesundheit, sofern nicht gesetzlich die Haftung für einfache Fahrlässigkeit erlassen ist. In den vorbezeichneten Fällen haftet das UpH auch für das Verhalten seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Im Übrigen ist eine Haftung ausgeschlossen. In sämtlichen Fällen, mit Ausnahme der Verletzung von Körper, Leben und Gesundheit, haftet das UpH nur für vorhersehbare Schäden, mit denen typischerweise gerechnet werden muss. Soweit eine Haftung des UpH für einfache Fahrlässigkeit besteht, ist diese - angesichts der für den Kreativen kostenlosen Leistungen - auf maximal 1.000,00 EURO begrenzt. Eine verschuldensunabhängige Haftung (z.B. wegen Mängeln der Ressourcen und/oder deren Folgen) des UpH, gleich aus welchem Rechtsgrund und gleich in welchem Umfang, ist, soweit sich eine solche aus dem Gesetz ergibt und auch sonst, ausgeschlossen. Der Kreative ist zur unverzüglichen Meldung eines ihm entstandenen Schadens verpflichtet. Der Ersatz von Schäden ist ausgeschlossen, wenn eine vom Kreativen verursachte verspätete Schadensmeldung dazu führt, dass die Versicherung des UpH die Übernahme des Schadens ablehnt und/oder eine Nachprüfung der Schadensersatzpflicht dadurch beeinträchtigt wird.

Der Kreative ist verpflichtet, die zur Durchführung seines Projektes erforderlichen, üblichen und/oder sonst ratsamen Haftpflicht- und/oder sonstigen Versicherungen usw. auf eigene Kosten abzudecken. Der Kreative stellt das UpH in vollem Umfang von sämtlichen Ansprüchen Dritter und/oder Behörden, einschließlich der Rechtsverteidigungskosten und/oder Schäden frei, die dem UpH durch einen Verstoß des Kreativen gegen die vertraglichen Verpflichtungen und/oder Garantien, gesetzliche Vorschriften und/oder die Hausordnung entstehen. Er wird das UpH bei der Abwehr solcher Ansprüche bzw. Schäden durch die Vornahme der zu dieser Abwehr erforderlichen Handlungen unterstützen.

Die Regelungen dieser Vereinbarung gelten für vor Kündigung dieser Vereinbarung begonnene Sachverhalte auch nach Kündigung dieser Vereinbarung weiter. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit dieser Vereinbarung im Übrigen nicht. Die Parteien verpflichten sich, in einem derartigen Fall eine wirksame und durchführbare Bestimmung zu vereinbaren, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung(en) im Sinne dieser Vereinbarung soweit wie möglich entspricht. Dasselbe gilt für etwaige Lücken im Vertrag. Alle Änderungen und die Aufhebung dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses. Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen worden. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts. Erfüllungsort ist Essen. Soweit gesetzlich möglich wird als Gerichtsstand Essen vereinbart. Ein Gesellschaftsverhältnis wird zwischen den Parteien nicht begründet.

6. Mailingliste

Wir tragen jeden, dessen Projekt im UpH angenommen wurde, zunächst in unsere Mailingliste ein (hier gibt's Einsteiger-Infos über Mailinglisten). Diese Liste ist die "Zeitung des UpH", hier werden Neuigkeiten verkündet, über kontroverse Themen diskutiert usw.. Wer daran nicht teilnehmen will, trägt sich ganz einfach wieder aus der Liste aus. Es ist durchaus möglich, das UpH einfach nur zu nutzen, ohne sich darüber informieren zu lassen, was dort gerade an Themen ansteht. Bitte aber beachten: Wer die Mailingliste ignoriert, kann nicht erwarten, ersatzweise in persönlichen Gesprächen auf dem Laufenden gehalten zu werden. Er/sie steht dann eben etwas abseits - völlig akzeptabel.

Es gibt nur diese Gesamt-Kommunikationsplattform des UpH und man muß sie wie eine Zeitung ansehen. Es laufen dort alle Themen, die das UpH betreffen, genauso, wie in einer Zeitschrift über Rosenzucht eben alles läuft, was Rosen angeht. Eine Mailingliste, die sich nur mit Diskussionen beschäftigt, eine die nur Ankündigungen enthält, eine die nur mit Musik zu tun hat usw. bieten wir genauso wenig an, wie der Verlag der Rosenzucht-Zeitschrift auch keine separaten Zeitschriften nur für Rosenzucht-Termine, nur für Dünger usw. anbietet. Es ist in allen Bereichen üblich, daß Kommunikationsplattformen nur eine bestimmte Vorselektion vornehmen, und daß der Leser die letzte Selektion macht, indem er aus einer 100seitigen Zeitung z.B. jeden Tag nur 10 Artikel liest.

Weitere Kommentare, Vereinbarungen:

Wenn das Projekt im UpH stattfinden kann, werden Sie informiert, und diese Vereinbarung liegt ab dann täglich während der Öffnungszeiten der Infotheke im UpH zur Unterschrift bereit. Bitte nennen Sie Ihren Nachnamen und unterschreiben, ein Exemplar ist für Sie, das andere bitte zurückgeben.



___________________________

(UpH: Reinhard Wiesemann, Antonienallee 1, 45279 Essen)

Essen, den _____________




_________________________

(Kreativer)

Bitte zunächst nicht-unterschrieben einfach nur als unverbindliche Projektanmeldung abschicken, indem Sie diese Taste anklicken:



Das UpH verfolgt gleichberechtigt gemeinnützige und eigennützige Ziele. Mehr...

Kurz die wichtigsten Regeln

Arbeiten, ausstellen, auftreten, Kunstwerke oder Dienstleistungen verkaufen, Vereine und Gruppen treffen sich..., ohne Miete zu zahlen und ohne Verzehrzwang. Auch Strom, Internet, Möbel, Computer, Bühnentechnik uvm. stellt das Haus kostenlos (was genau bietet das UpH?).

Sie tun was Sie wollen.

Wir stellen das Umfeld und zahlreiche Hilfsmittel kostenlos. Jede(r) geht ohne Vorgabe und ohne Kontrolle seinen eigenen Projekten nach. Einzelgänger und Teamplayer sind gleichermaßen willkommen. Im Unperfekthaus gibt es kein Plenum, nur selten Diskussionen und keine Vereinsmeierei. Doch was Sie tun, muß kreativ und für Zuschauer interessant sein. Das UpH ist nicht für stilles, zurückgezogenes Arbeiten und nicht für Büroarbeiten geeignet.

Wir bekommen die Eintrittsgelder.

Für das Unperfekthaus als Ganzes verlangen wir von allen Besuchern Eintritt inkl. beliebig viel Milchkaffee, Tee, Cola, Limo, Wasser, Kakao,.... Solange Sie selbst nicht genug Publikum anziehen, sollte Sie das nicht stören.

Sobald Sie keinen Vorteil mehr sehen, gehen Sie.

Beide Seiten bleiben frei und können die Zusammenarbeit jederzeit beenden. Wer parallel zum UpH an anderem Ort aktiv ist, soll ausdrücklich damit werben, daß er woanders eine Galerie betreibt, Kurse gibt, eine Werkstatt führt,... Das UpH ist Sprungbrett: Kreative sollen nicht davon abhängig werden. Im Unperfekthaus kann man ohne Risiko und fast ohne eigenes Geld seine Träume verwirklichen und ausprobieren, ob man davon leben kann.

Offenheit

Bei aller Freiheit - manche Dinge muß man regeln, dafür ist die UpH-Verwaltung da und das letzte Wort hat natürlich der Inhaber des Hauses, er trägt ja auch das Risiko. Wer mit Zuständen nicht einverstanden ist, wird gebeten, seine Krititk gern auch unter Namensnennung der Beteiligten ganz offen auf der Mailingliste des UpH zur Diskussion zu stellen. Menschen sind lernfähig und jede(r) ist gut beraten, gute Argumente auch dann anzunehmen, wenn er seine Meinung ändern muß.

Eigenverantwortlichkeit

Auf jeder Messe und in jedem Mehrfamilienhaus ist jede(r) selbst für das verantwortlich, was er tut. Im UpH ist das genauso. Der Kreative trägt die Verantwortung für sich, seinen Besitz und sein Tun nicht nur im Unperfekthaus, sondern auch für davon ausgehende Fernwirkungen (z.B. Aktivitäten und Veröffentlichungen, die der Kreative im Internet ergreift) und dafür, daß andere Personen und deren Besitz durch sein Projekt nicht geschädigt werden.

Gesetze beachten

Gesetze (GEMA, Sicherheit, Jugendschutz, Urheberrecht,...) müssen eingehalten werden, Rücksicht auf andere ist erforderlich und die untere Grenze des allgemeinen Konsens zum Thema "Sauberkeit" muß gewährleistet werden (d.h. jeder muß seinen Bereich einigermaßen in Ordnung halten). GEMA-Kosten übernimmt das Haus! Siehe hier.

Termine einhalten

Falls Sie Termine anmelden (Sie müssen das nicht), ist es wichtig, daß diese wirklich stattfinden.

Essen und Trinken

Im Unperfekthaus kann man immer gut essen, aber als Kreativer dürfen Sie auch eigenes Essen für sich mitbringen.

Elektrische Geräte

Aus Sicherheits- und Stromkostengründen sind mitgebrachte Kochgeräte, Kaffeemaschinen, Heizgeräte, Halogenlampen usw. nicht erlaubt.

Aushänge

An gekennzeichneten Stellen des UpH sind Aushänge möglich. Auf jedem Aushang muß notiert werden, wann er aufgehängt wurde. Die UpH-Mitarbeiter entfernen nach eigenen Kriterien Aushänge, die zu lange hängen oder aus anderen Gründen nicht mehr sinnvoll sind.

Das UpH ist kein Paradies

Es bietet einfach nur eine andere Mischung aus Vor- und Nachteilen, als üblich:

  • Alle anderen bieten Ihnen Räume oder Werbung und Sie müssen dafür zahlen. Wenn Sie diese Kombination aus Chancen/Risiken wünschen, dann haben Sie bereits eine riesige Auswahl. Auch wir können Ihnen ganz normal im UpH selbst oder in unserem Linuxhotel in Essen-Steele Räume vermieten.

  • Im weit überwiegenden Teil des UpH aber wollen wir Sprungbrett für diejenigen sein, die das Risiko einer Raummiete / Verpflichtung / Werbekosten usw. nicht tragen können/wollen und wir im Tausch gegen das genannte Kostenrisiko den Nachteil, daß sie eine Weile Teil einer Messe werden, in der die Besucher bereits Eintritt gezahlt haben und Zuschauen/Mitmachen ohne weiteres Eintrittsgeld möglich sein müssen. Für Existenzgründer oder noch unbekannte Künstler ist es normalerweise kein Nachteil, in einem Haus zu sein, in dem sie Publikum erreichen, das sie sonst hätten. Nicht auf Eintrittsgeld abzielende Arten des Geldverdienens sind im Unperfekthaus möglich.

  • Auch wir möchten mit dem UpH Geld verdienen. Wenn Sie uns das verübeln, dann empfehlen wir die vielen alternativen Ansätze, Vereine, Künstlerhäuser,... Gern verlinken wir solche Einrichtungen, damit kreative Menschen möglichst viele Alternativen kennenlernen. Wir bieten "unsere" Kombination von Vor- und Nachteilen und freuen uns, andere Einrichtungen mit anderen Kombinationen bekannt zu machen.


Unperfekthaus, Inh. Reinhard Wiesemann, Friedrich-Ebert-Str. 18, 45127 Essen-City
Tel.: 0201 84735-0 oder 0201-470916-0, Mail: info@unperfekthaus.de, UStID: DE 180305557 StNr: 111/5324/0471