[/angebote/*/index.html]

Liebe Gäste, Besucher, Kreative,

aufgrund der Corona-Krise bleibt das Unperfekthaus bis auf Weiters geschlossen auch wenn andere Betriebe mittlerweile wieder geöffnet haben.

Diese Pause haben wir bisher genutzt neuen Ideen nachzugehen.

Und es ist beschlossen: Ein neues UpH kommt.
UpH 2.0. oder UPH Reloaded. Nennt es, wie ihr wollt, denn es wird Klasse.

Was bleibt: das UpH als Idee und Gerüst. Das Dorf der Kreativen, Querdenker, Macher und Spinner. Diese irre Mischung aus Malern, Träumern, Bankern, Grüblern und Leuten, die eigentlich nur frühstücken wollten, aber jetzt seit einer halben Stunde durch das Haus stolpern und auf eine gute Idee nach der anderen kommen.

Was kommt: genau das Gleiche, nur viel mehr. Viel, viel mehr. Und ganz anders und genau so. Größer und kleiner und lauter und stiller, heller und edler und stärker und mit neuer Kraft, um das zu bewahren, was uns anders macht. Alles bleibt anders. Wir werden mehr. Wir werden stärker. Wir sind, was wir waren, bleiben, was wir werden, werden, was wir können und das ist: na ja, eigentlich so ziemlich alles. Fast.

Lasst euch überraschen. Aber es wird ein bisschen dauern. Wir müssen noch planen, investieren, Wände rauskloppen und so.

Wir sind traurig, weil wir zu sind. Wir sind aber auch aufgeregt und gespannt, weil wir wieder aufmachen werden.

Das alte neue Unperfekthaus.
Freut euch drauf, ab Herbst 2020
(Gastronomie und Hotel vermutlich etwas früher)



gc-uniaktiv

Status-Seite und Mailingliste für das Problem, daß zumindest das Büro eines eigentlich ehrenamtlichen Bereichs Finanzierung braucht.

Auf dieser Webseite wird der Status der Überlegungen zu diesem Thema dokumentiert. Die Diskussion selbst läuft in der zugehörigen Mailingliste (siehe rechts), in der Kim Stöckmann (Uni Essen) mitliest und dafür sorgt, daß alle Gedanken in größeren Zeitabständen zusammengefaßt und hier dokumentiert werden. Diese Seite ist daher auch ein guter Einstieg für neu hinzukommende oder für diejenigen, die nicht alle Diskussionen verfolgen können.

Aktueller Stand der Diskussion hier:

  • Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung
    • Fundraising. Kapitalbschaffung durch Spenden, Stiftungen etc.
    • Wert des Engagements herausstellen Was nix kostet ist auch nix! Die Überlegung ging in die Richtung, Geld für die Vermittlung von Studierenden zu verlangen.
  • Möglichkeiten zur Steigerung des Interesses zur Teilnahme
    • Zertifikatausgabe für erfolgreiche Teilnahme entsprechend kommunizieren.
    • Lehrbeauftrage von NPOs anfragen und zur Teilnahme gewinnen. Das Angebot man so u.U. interessanter machen für die Studenten.
  • Möglichkeiten der Bekanntmachung
    • Allgemein: mehr Werbung auf allen Kanälen, die Uniaktiv zur Verfügung stehen schalten. Wenn keiner weiß, dass es UNIAKTIV gibt, kommt auch keiner.
    • Orientierungswoche zu Studienbeginn als intensive Werbezeit nutzen. Studies als Multiplikatoren gewinnen. Verbreitung gelingt vor allem durch Mund-zu-Mund-Propaganda.
    • Aktuelle Projekte bewerben, bspw. auf der Homepage. Die Studies müssen sich ein Bild von dem machen können, was zur Zeit / zukünftig läuft.
    • Aktuelle Projekte in den Studieforen platzieren. Ein weiterer Informationskanal auch im Rahmen von Werbung.
    • Eigene Veranstaltungen abhalten: Marktplätze für Studierende bzw. für die Engagement(bereiche) veranstalten. Studies und Organisationen zusammenbringen und dadurch gegenseitiges Interesse wecken.

Termine

Projekte

Gabel-​Consulting
gc-uniaktiv

Weitere Bilder und Dateien


Lageplan-UNIAKTIV.pdf

© Unperfekthaus 2004 - 2019
blmiaawc